Die vierte Festivalwoche des Tollwood-Winterfestivals 2009 in München

Das Tollwood Winterfestival 2009 startet in die vierte Festivalwoche.

+++ Freitag, 18. Dezember +++
Im Weltsalon steht ein Gespräch zum Thema „Zukunftsmacherinnen – Frauen, die die Welt verändern“ auf dem Programm. Der Abend stellt vier Frauen vor, die Beeindruckendes für Wissenschaft, Gesellschaft oder ihr ganz persönliches Umfeld geleistet haben. Die Trägerin des Alternativen Nobelpreises, Dr. Ruth Manorama, die Theologin und weltweit erste lutherische Bischöfin Maria Jepsen, die Dokumentarfilmerin Maria Blumencron und die somalische Kulturdolmetscherin und Autorin Fadumo Korn sind dafür auf der Bühne des Weltsalons zu Gast (19.30 Uhr, Eintritt frei). Auch auf der Bühne der Wolke 7 steht heute ein starkes Frauenduo: Die bereits vielfach ausgezeichneten Schwestern Sarah & Vera Klima aus dem Chiemgau treten auf (19 Uhr, Eintritt frei). Auf dem Festivalgelände spielt die britische Performancegruppe Plunge Boom heute zum letzten Mal (Festivalgelände, 17 & 19.30 & 21 Uhr, Eintritt frei).

+++ Samstag, 19. Dezember +++
Unterstützt vom Nord Süd Forum München e.V. und seinen Mitgliedsgruppen zeigt der Aktionstag „Eine-Welt-Salon“ im Weltsalon ab 11 Uhr, welche Bedeutung der Lebensort für die Lebensqualität hat (Eintritt frei). Zum Abschluss spielt „Deadline“, die Redaktionsband der Süddeutschen Zeitung, „auf Hut“ zugunsten der Aktion „Zivilcourage statt Zivilblamage“ des „Lichterkette e.V.“ (19.30 Uhr, Eintritt frei). Kunst aus Eis gibt es auch heute wieder im Eingangsbereich des Festivals: Der britische Künstler Adam Stubley, der auch die Krippeninstallation in der Futterkrippe entworfen hat, gestaltet große Eisskulpturen (12-22 Uhr, Eintritt frei). Die sagenumwobenen Perchten werden heute noch einmal vom Brauchtumsverein Bayerbach mit den phantasievollen „Rottaler Habergoaß, Hexn und Rauwuggal“ zum Leben erweckt (Futterkrippe, 15 & 16 Uhr, Eintritt frei). „Hexen und Feen“ lautet das Tagesmotto in der Kinderwerkstatt. Kinder basteln nicht nur Hexen- und Feenhandpuppen sondern fertigen in der Kostümwerkstatt auch Hexen- und Feenhüte an. (13-19 Uhr, Eintritt frei).



+++ Sonntag, 20. Dezember +++
Die Performancegruppe Sonnenflammen versetzt im Eingangsbereich die Besucher mit Straßentheater, Akrobatik und Feuerkunst in eine andere Welt (17 & 19 Uhr, Eintritt frei). Im Weltsalon steht eine Lesung mit Musik für Kinder auf dem Programm: „Unsere Welt“. Der Autor Manfred Mai erzählt von den Wundern der Natur, dem Zusammen- und Auseinanderleben von Kindern und Erwachsenen, von Träumen und Hoffnungen. Musikalisch begleitet ihn der Musiker Martin Lenz (15 Uhr, Eintritt frei). Christbaumschmuck können Kinder in der Futterkrippe basteln und dabei einiges über Bräuche aus der ganzen Welt erfahren (11-16 Uhr, ab 6 Jahren; Eintritt frei). Volksmusik der etwas anderen Art gibt es in der Wolke 7 mit der Gruppe Sauglocknläutn: Das Trio reimt neue Texte zu traditionellen Melodien und singt selbstkomponierte Lieder mit satirischen und politischen Inhalten (16 Uhr, Eintritt frei). Dort spielt anschließend Banda Brasil ihre „Música Popular Brasileira“ sowie selbstkomponierte Songs (19 Uhr, Eintritt frei).

+++ Montag, 21. Dezember +++
Die zwei verschrobenen Hüttenbewohner von BABOK breiten ihr Hab und Gut mitten auf dem Festival aus: Ihr IGLO ist sowohl ein „Theater-Guckkasten” als auch eine fortlaufende Vorstellung für die Besucher (19-21.30 Uhr, Eintritt frei). Der Hamburger Musiker Michael Krause singt in der Wolke 7 Popsongs auf Deutsch mit inhaltlicher und musikalischer Raffinesse: Da gibt es Kriminalballaden, rockige Lieder und psychedelische Folksongs (19 Uhr, Eintritt frei). Klaviermusik gibt es im Rahmen der Piano Time ab 18 Uhr in der Futterkrippe (Eintritt frei).

+++ Dienstag, 22. Dezember +++
Die kanadischen Artisten The 7 Fingers treten heute mit „La Vie“ zum letzten Mal im Grand Chapiteau auf (19.30 Uhr). Im Weltsalon läuft der Film „Tuyas Hochzeit“, in dem sich die mongolische Hirtin Tuya – um das Überleben ihrer Familie zu sichern – auf die Suche nach einem neuen Ehemann begibt (20 Uhr, Eintritt frei). Die Rieder Alphornbläser spielen heute gleich zweimal in der Futterkrippe mit ihren traditionsreichen Instrumenten (18 & 20 Uhr, Eintritt frei). Power-Ska gibt es dagegen mit den Münchnern von beNUTS in der Wolke 7 zu hören (19 Uhr, Eintritt frei). Auf dem Gelände schlagen die Künstler von BABOK auch heute wieder ihr verrücktes IGLO auf (19-21.30 Uhr, Eintritt frei).


Jeden Tag gibt es bei freiem Eintritt Performances auf dem Festivalgelände, Walking Acts, Live-Musik in der „Wolke 7“ sowie ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche.

Weitere Infos unter: www.tollwood.de