Evangelist Holzer – ein Maler des Lichts

Samstag, den 3. April findet um 14 Uhr die Sonderstadtführung der Regio Augsburg Tourismus GmbH zur Evangelist-Holzer-Ausstellung im Diözesanmuseum St. Afra statt. Johann Evangelist Holzer (1709 – 1740) zählt zu den großen Meistern des 18. Jahrhunderts.

Der katholische Kirchenmaler stattete Kirchen in Süddeutschland und Österreich mit prächtigen Fresken aus, er schuf großformatige Altarblätter und sakrale Gemälde. Nach wenigen Schaffensjahren hatte der in Südtirol geborene Künstler, der etliche Jahre in Augsburg wirkte, ein bedeutendes Werk hinterlassen. Im Rahmen einer internationalen Werkschau (Ausstellungen in Augsburg im Schaezlerpalais und im Diözesanmuseum St. Afra vom 28. März bis zum 20. Juni 2010) sind im Diözesanmuseum St. Afra Holzers großformatige Altarblätter und seine spektakulären Thesenblätter zu sehen, die Augsburgs Bedeutung als Zentrum der Druckerkunst belegen.

Die Teilnahme an der zweistündigen Stadtführung kostet 7 Euro pro Person (ermäßigt 5 Euro), Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Tourist-Info am Rathausplatz. Weitere Infos gibt es bei der Regio Augsburg Tourismus GmbH, Telefon
08 21/5 02 07-0, oder im Internet unter www.augsburg-tourismus.de.