Sonderausstellung: Archäologie, Höhlenforschung und Puppenspiel in der Augsburger Puppenkiste

Sonderausstellung der Augsburger Puppenkiste für die ganze Familie vom 05. Mai 2010 bis 14. November 2010

Kalle Wirsch, Monty Spinnerratz, der kleine Maulwurf & Co. laden in ihre unterirdische Welt ein.
Die Sonderschau zeigt alles, was eine unterirdische Spurensuche zu bieten hat: Von der Entdeckung der Schatzkammer des Aladins bis zur Hügellandschaft des kleinen Maulwurfs aus der WDR-Serie. Tief unter der Erde feiert der „kleine König Kalle Wirsch“ seinen 40. Geburtstag! Im Eingangsbereich des Museums bevölkern daher Wirsche, Wolde, Gilche und Murke die Höhlenlandschaft der TV-Verfilmung. Dank der Kooperation mit Prof. Dr. Päffgen von der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Gesellschaft für Archäologie in Bayern und dem Römischen Museum Augsburg gelingt es eine Verbindung zwischen der Welt des Figurentheaters und dem Thema Archäologie herzustellen. In einer Zeitreise durch die Epochen der Menschheit sind spektakuläre Funde zu sehen.

Eine Vielzahl von Höhlenszenen mit Marionetten der Puppenkiste zeigen die Welt unter unseren Füßen. So sind auch die sieben
Zwerge aus Schneewittchen zu sehen, zusammen mit Leihgaben aus dem Deutschen Museum München, Abteilung Bergbau.

Öffnungszeiten:
Museum Di.-So.: 10.00 bis 19.00 Uhr
bei öffentlichen Abendvorstellungen bis 19.30 Uhr
Kassenschluss ist um 18.00 Uhr
Fan-Shop Di.-So.: 10.00 bis 18.00 Uhr
bei öffentlichen Abendvorstellungen bis 19.30 Uhr
Bistro Di.-So.: 11.30 Uhr bis Mitternacht
je nach Veranstaltung
Montag ist die komplette Kiste geschlossen.

Weitere Infos unter: www.augsburger-puppenkiste.de