Reisen auf den Spuren der Kaiserin

Auf den Spuren der Kaiserin reisen kann man vom 19. bis zum 22. August mit der von der Stadt Aichach und der Regio Augsburg Tourismus GmbH gemeinsam organisierten Tour „Stadt auf Reisen“:

Die Reise führt von Aichach nach Triest – dem südlichste Punkt der „Sisi-Straße“. Stationen sind Innsbruck, Bozen und Villach. Highlights sind eine Schauspieler-Stadtführung in Innsbruck, der Besuch von Schloss Trauttmansdorff und seinen Gärten sowie ein Fest-Mittagessen in Triest mit persönlicher Begrüßung des Bürgermeisters. Die Reise kostet 485 Euro (Doppelzimmer) bzw. 552 Euro (Einzelzimmer). Darin enthalten sind die Über-nachtungen in 4-Sterne-Hotels (Vollpension), alle Führungen und Eintrittsgelder während der Fahrt sowie das Ticket für das Schiff. Dazu erhalten alle Teilnehmer je eine Eintrittskarte in die Sisi-Ausstellung im Sisi-Schloss Unterwittelsbach. Anmelden kann man sich telefonisch bei der Stadt Aichach (Telefon 08251/902-0) – dort erhält man auch weitere Informationen.

„Auf den Spuren der Kaiserin Sisi“ heißt eine weitere exklusive Kunst-Kultur-Reise auf der „Sisi-Straße“: Rosenheim bzw. München führt die Route in fünf Tagen über den Starnberger See, Meran und Levico Terme nach Triest und wieder zurück nach München. Die vom Busunternehmen Geldhauser organisierte Reise findet vom 17. bis 21. Mai 2010 sowie vom 12. bis zum 16. September 2010 statt und kostet 769 Euro im Doppelzimmer bzw. 873 Euro im Einzelzimmer (vier Übernachtungen mit Halbpension in 4-Sterne-Hotels, ausführliches Besichtigungsprogramm). Buchen oder sich informieren kann man beim Veranstalter Geldhauser, Stadtbüro im Münchner Rathaus, Telefon 089/220861 oder E-Mail reisen@geldhauser.de (www.geldhauser.de).