32. Internationale Museumstag Augsburg

Der 32. Internationale Museumstag findet am Sonntag, 17. Mai, statt. Das von der Regio Augsburg Tourismus GmbH „bespielte“ Mozarthaus bietet deshalb von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt ein Sonderprogramm: Kinder fertigen eine Collage über die Begegnung

Außerdem erleben sie die Theateraufführung „Mozart als Tourist“. Erwachsene begeben sich selbst auf die Reise durch die Fuggerstadt: per Rikscha, zu Fuß oder im Laufschritt.

Die Regio Augsburg Tourismus GmbH „bespielt“ das Geburtshaus Leopold Mozarts in der Frauentorstraße 30 mit jährlichem Programm. Dies passt bestens zum Motto des 32. Internationalen Museumstags „Museen und Tourismus“. Das Reisen ist außerdem wichtiges Thema der Gedenkstätte im Handwerkerhaus: Die fünf Aufenthalte W.A. Mozarts in der „vatterstadt seines papa“ zwischen 1763 und 1790 werden dort veranschaulicht. Am Museumstag greift das Mitmach-Kindertheater „MiMaMo“ das Reisethema für Kinder von 2 bis 11 Jahren auf. Im Programm „Mozart als Tourist“ berichtet der junge Musiker mit seiner fürs Rokoko ypischen „Rollmopslocken-Perücke“, wie beschwerlich und vergnüglich zugleich das Reisen im 18. Jahrhundert durch Europa war. Die Frage nach dem Woher und Wohin ist ebenfalls Thema einer Collage, die Kinder und Jugendliche von 8 bis 12 Jahren entwickeln: „Wo kommst Du her?“, lautet die Frage an die Museumsgäste.

Das Augsburger Mozarthaus ist Station und Ziel zahlreicher Stadtführungen der Regio Augsburg Tourismus GmbH. Am Museumstag liegt der zusätzliche Reiz darin, dass Sightseeingtouren mit unterschiedlichem Tempo ab der Gedenkstätte starten. Auf diese Weise erfahren die Besucher am eigenen Leib, was es heißt, auf Reisen zu sein. Dabei müssen sie sich zwischen der Fahrradrikscha und den eigenen Füßen entscheiden. Und wer die Variante per pedes wählt, muss sich über die Wunschgeschwindigkeit klar werden: Die Regio Augsburg Tourismus GmbH bietet sowohl „Sightrunning“ als auch klassische Stadtrundgänge im Spaziertempo an.

Am 32. Internationalen Museumstag beteiligen sich mehr als 1700 Einrichtungen von über 6000 Museen in Deutschland – von den Heimat- und Regionalmuseen bis hin zu den großen staatlichen Einrichtungen. Am Sonntag, 17. Mai, hat das Mozarthaus von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Für die Teilnahme an den Aktionen fallen keine Kosten an. Der Startpunkt für die Stadterkundungen zu Fuß, beim „Sightrunning“ oder per Rikscha ist das Mozarthaus. Zum Museumstag passend, veranstaltet die Regio Augsburg Tourismus GmbH im Diözesanmuseum St. Afra ein Konzert in der Reihe „Die Fugger und die Musik“. Nur ein paar Schritte vom Mozarthaus entfernt, tritt das Duo „Variabile“ ab 16 Uhr mit dem Programm „Vielsaitig“ auf. Weitere Informationen gibt es bei der Regio Augsburg Tourismus GmbH unter der Telefonnummer 0821/50207-0.

Übersicht kostenlose Veranstaltungen der Regio Augsburg Tourismus GmbH anlässlich des Museumstages; freier Eintritt ins Mozarthaus:
10 Uhr: „Wo kommst Du her?“ – 8- bis 12-Jährige befragen Museumsgäste aus aller Welt und fertigen eine Collage – im Mozarthaus
10-14 Uhr: Zu Fuß durch Augsburg – ab dem Mozarthaus – jeweils 30 Minuten
12-14 Uhr: Mit der Fahrradrikscha durch Augsburg – ab dem Mozarthaus
14 Uhr: „MiMaMo“ – Kindertheater für 2- bis 11-Jährige – im Mozarthaus
14 Uhr: In der Reihe der Sonderführungen findet die Tour „Tatort Augsburg – Schandtaten in alter Zeit“ statt – ab dem Rathaus – Karten zu 7 Euro
14-16 Uhr: „Sightrunning“: Im Laufschritt durch Augsburg – ab dem Mozarthaus, jeweils
50 Minuten – die Teilnehmer sollten in der Lage sein, 30 Minuten am Stück zu joggen und Sportkleidung mitbringen/tragen; Infotelefon: 08 21/99 88 09
15.30 Uhr: „MiMaMo“ – Kindertheater für 2- bis 11-Jährige – im Mozarthaus
16 Uhr: In der Reihe „Die Fugger und die Musik“ spielt das Duo „Variabile“ (Angela und Ruth M. Rossel) das Programm „Vielsaitig“ (Paganini, Halvorsen, Schulhoff, Piazzolla) – im Diözesanmuseum St. Afra, Kornhausgasse 3-5 – Karten zu 12 Euro bzw. 8 Euro ermäßigt