Gartenschau 2009 in Rain am Lech

Vom 29. Mai bis zum 23. August 2009 gastiert in Rain am Lech die 7. Regionalgartenschau in Bayern, die Natur in Rain 2009.

Der Sommer 2009 wird ein 12 wöchiges Einweihungsfest, für die neu gebauten Parkanlagen. Unter dem Motto „Natur und Kultur in der Blumenstadt“ präsentiert sich Rain seinen Gästen.

Die Stadt Rain hat eine lange Geschichte, im Jahr 2007 feierte sie ihr 750 jähriges Bestehen.
Mit großen Kraftanstrengungen, ist es der 8.500 Einwohnerstadt gelungen ein wunderschönes Parkareal zu errichten, das über Jahre hinweg für die Rainer Bevölkerung und die Gäste der Stadt erhalten bleibt.
Die Gartenschau teilt sich in 5 Bereiche auf, entlang eines 4 km langen Rundweges durch die Stadt, gibt es neu gebautes und alt bewährtes zu bestaunen. Wallgärten, Georg-Weber-Park, Dehner Blumenpark, Natur-Lehrgarten und Bahnhofsvorplatz bilden ein Garten-Gesamtensemble, das sich sehen lassen kann.



Wallgärten
Die Wallgärten bilden den Auftakt der Natur in Rain 2009. Hier findet der Besucher auf 5 ha Gesamtfläche Beispielgärten aus dem Bereich Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, einen Staudengarten mit frecher Farbzusammenstellung, 40 m Spielplatz incl. Beachvolleyballfeld, Gärten des Landwirtschaftsministeriums und der Hobbygärtner, einen großen Spielgarten für Kinder, die Leutnantschanze2) als historische Ambiente für Veranstaltungen aller Art. Den krönenden Abschluss bildet der der wieder angelegte Weiher unterhalb des Schlosses. Im Schlossgarten gibt es noch einmal einen blumigen Paukenschlag mit 400 m2 Sommerblumen.
Durch die Wallgärten entstehen bessere Anbindungen zwischen Wohngebieten und Altstadt und neu gestaltete Schulwegverbindungen. Insgesamt wurden im Zuge der Baumaßnahmen sechs Brücken und Stege gebaut. Bisher privat oder nicht genutzte Flächen werden umgewandelt in eine öffentliche Parkanlage.

Georg-Weber-Park
Der Georg-Weber-Park ist ein Geschenk von Georg Weber, dem Gründer der Firma Dehner an die Stadt Rain. In Verbindung mit der Mustergrabanlage im Hof des Pfarrzentrums bildet der Georg-Weber-Park einen Ort der Stille, der die Besucher der Gartenschau zu einer „Verschnaufpause“ einlädt.



Dehner Blumenpark
Dem Dehner Blumenpark verdankt die Stadt Rain den Beinamen Blumenstadt. Dieser knapp 3 ha große Park ist ein wahrer Besuchermagnet. Wunderbare eingewachsene Formgehölze, gefällige Sommerblumenarrangements, Wasserfälle, ein Seerosenteich und ein japanischer Garten erwarten die Besucher.

Natur-Lehrgarten
Direkt im Anschluss an den Dehner BlumenPark entsteht ein 1,2 ha großer Natur-Lehrgarten, den die Firma Dehner anlässlich der Natur in Rain initiiert und finanziert. Dieser setzt sich zur Aufgabe Pflanzen und Tiere unserer Heimat den Menschen näher zu bringen. Er liegt an der Nahtstelle zwischen den Stadtgärten und der naturnahen Lechaue. Fachbehörden, Schulen und Verbände werden in die Konzeption und den Betrieb des Natur-Lehrgartens integriert. Er stellt damit einen wesentlichen Bestandteil des Konzeptes der Gartenschau dar. Natürlich wird auch der Natur-Lehrgarten im Anschluss an die Gartenschau für die Bürgerinnen und Bürger erhalten bleiben.

Bahnhofsvorplatz
Der Bahnhof, bzw. der Vorplatz des Bahnhofs erhält im „Zuge“ der Gartenschau ein „neues Gesicht“. Es entsteht eine neue Bushaltestelle, zusätzliche Stellplätze für Motorräder und Fahrräder, neu angeordnete PKW Stellplätze um den Wartebereich des Bahnhofs. Dadurch wird der Bahnhof Service- und damit Kundenorientierter.


Öffnungszeiten
29. Mai bis 23. August 2009

tägliche Kassenöffnungszeiten 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Einlass bis 19.00 Uhr, bei Abendveranstaltungen länger
Hunde und Fahrräder sind im Ausstellungsgelände nicht gestattet.

Kartenverkauf
Der Dauerkartenverkauf beginnt im Herbst 2008. Wer bereits vorher Dauerkarten erwerben möchte, bekommt in der Geschäftsstelle der Natur in Rain Gutscheine.

Tageskarten
Erwachsene: 8,00 Euro
Kinder/Jugendliche1): 2,50 Euro
Begünstigte2): 6,00 Euro
Gruppe Erwachsene (ab 20 Personen): 7,50 Euro
Schulklassen3): 2,50 Euro

Dauerkarten
Erwachsene: 34,00 Euro
Kinder/Jugendliche1): 11,00 Euro
Begünstigte: 27,00 Euro


Kartenverkauf
Der Dauerkartenverkauf beginnt im Herbst 2008. Wer bereits vorher Dauerkarten erwerben möchte, bekommt in der Geschäftsstelle der Natur in Rain Gutscheine.

Weitere Infos unter: www.natur-in-rain.de