Schatz gefunden

"Schätze" werden nicht nur bei Grabungen gehoben. Manchmal hat man als Museumsleiter auch das Glück, das wertvolle Funde in der eigenen Museumssammlung entdeckt werden.

So tauchte in den Sammlungen des Urwelt-Museums in Bayreuth jüngst eine wunderschöne große Quarzkristallstufe auf. Jahrelang schlummerte sie unerkannt in der Ecke eines Sammlungsschrankes. als jetzt der Sammlungsbetreuer Stefan Eggmaier bei Inventarisierungsarbeiten auch besagten Schrank neu ordnete, kam ein mehr als 50 cm breiter Bergkristall aus der Nähe von Fichtelberg zum Vorschein. Nachdem die Kristalle gereinigt wurden, zeigte sich, dass das Stück absolute Museumsqualität hat. Seit heute wird die große Quarzstufe in einer eigens gebauten Vitrine im 2. Obergeschoss des Urwelt-Museums Bayreuth präsentiert.


Bild: Der Sammlungsbetreuer Stefan Eggmaier mit der Kristallstufe aus Fichtelberg

Natürlich wird nun in der Sammlung nach weiteren unentdeckten Schätzen geforscht, dass allerdings ein Archaeopteryx in den Schränken schlummert, hält der Museumsleiter Dr. Joachim M. Rabold doch für sehr unwahrscheinlich.
Die Besucher können die Kristallstufe Dienstag - Sonntag von 10 - 17 Uhr (in den bayerischen Sommerferien auch am Montag) im Museum bewundern.

Anschrift:
Urwelt-Museum Oberfranken
Kanzleistraße 1
95444 Bayreuth