Spezialführung zum 800-jährigen Jubiläum - Oberschönenfeld

Die thematische Führung am Sonntag, 18. September um 15 Uhr, befasst sich mit den Zeugnissen künstlerischer Betätigung in der 800-jährigen Geschichte der Abtei Oberschönenfeld.

Zusammen mit der Kunsthistorikerin Bärbel Steinfeld M. A. begeben sich Kunstinteressierte auf einen Rundgang durch die Ausstellung „Hier steht der Himmel offen. 800 Jahre Kloster Oberschönenfeld“, die in mehreren Abteilungen Skulpturen und Gemälde aus den verschiedenen Epochen vom Mittelalter bis hinein in die Gegenwart zeigt. Ihren eigentlichen Platz haben diese ─ teils von Oberschönenfelder Schwestern geschaffenen ─ Kunstwerke im Konventgebäude, wo sie die Zisterzienserinnen in deren Alltag ständig umgeben.

In der „Schatzkammer“ der Ausstellung können die Besucher vielfältige Klosterarbeiten ─ Reliquienpyramiden, Andachtsbilder und andere Kostbarkeiten ─ bewundern, wie sie besonders im Barock, der Blütezeit der Abtei, gearbeitet wurden.
Daneben geht die Führung auf liturgische Textilien, sogenannte Paramente, ein. Diese entstehen bis heute in monatelanger Geduldsarbeit unter den geschickten Händen der Stickerinnen im Kloster Oberschönenfeld.

Öffnungszeiten:
Di – So von 10-17 Uhr, Feiertage geöffnet.
Für Gruppen auch nach Vereinbarung.

Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld
Oberschönenfeld 4
86459 Gessertshausen
Telefon: (0 82 38) 30 01-12
Fax: (0 82 38) 30 01-10
www.schwaebisches-volkskundemuseum.de