Ausstellung: Das Narrative in der Fotografie

Die Ausstellung „Das Narrative in der Fotografie“ untersucht die Kraft der Fotografie in ihrer Aussage und erzählenden Fähigkeit.

Zum einen vermittelt die Ausstellung verschiedene Erzählweisen mit dem Medium Fotografie. Zum anderen stellt sich die Frage, was kann eine Fotografie tatsächlich an Informationen transportieren, vor dem Hintergrund des Wahrheitsanspruches durch Manipulation und Ausschnitthaftigkeit der Wirklichkeit. Wie erlebt der Betrachter ein Bild vor dem Hintergrund seines persönlichen Kontexts, Wissens- und Erfahrungsschatzes? Welche Rolle spielt der Bildtitel beim Verständnis einer Fotografie?

Um diesen Fragen nachzugehen, werden in der Ausstellung einzelne Fotografien, Fotoserien und Fotosequenzen ausgestellt, die unterschiedliche narrative Ansätze haben.


Thomas Hoepker, Williamsburg

Künstler: Nomi Baumgartl, Bernd und Hilla Becher, Olaf Otto Becker, Anna und Bernhard Blume, Margaret Bourke-White, Philippe Halsman, Haubitz + Zoche, Karl-Josef Hildenbrand, Thomas Hoepker, Christoph Jorda, Herlinde Koelbl, Brigitte Lustenberger, Duane Michals, Eadweard Muybridge, Andreas Rumland, Sebastiao Salgado, George Todd, Maggie Taylor, Jerry N. Uelsmann, William Wegman, Jan Wenzel, Michael Wesely, Michael Witte, Ann-Christine Woehrl, u.a.

Kurzinformation
Laufzeit 31. März bis 1. Juli 2012

Öffnungszeiten
Di – Fr 10 – 17 Uhr, Do 10 – 20 Uhr
Sa / So / Feiertage 11 – 17 Uhr, Mo geschlossen
Karfreitag, 6. April 2012 geschlossen

Eintritt
Erwachsene 6 €, Senioren 5 €, ermäßigt 3 €, Schüler 1,50 €

Weitere Infos unter: www.kunsthaus-kaufbeuren.de