Nützliche Apps für Touristen

Wer viel unterwegs ist, weiß, wie nervenaufreibend es ist, andauernd verschiedene Reiseführer zu wälzen, sich Webseiten mit Informationen auszudrucken und Stadtpläne zu studieren.

Diesen unpraktischen Utensilien kann man aber auch entgehen, wenn man ein Mobiltelefon besitzt, das sich auf dem aktuellen technischen Stand befindet – denn die neuen Geräte verfügen über Apps, die alle nötigen Inhalte liefern. Wir stellen ein paar davon vor.


Viele Smartphones wie diese hier verfügen über einen großen Speicherplatz und die Möglichkeit, verschiedene Apps herunterzuladen, die Touristen helfen können, sich leichter in einer fremden Gegend zurechtzufinden. Manche von diesen Anwendungen sind sogar kostenlos, sodass man sie jederzeit löschen und neu installieren kann. Andere wiederum kosten etwas Geld, lohnen sich aber auch in der Anschaffung.


Fortbewegung


Die Abfahrt-App hilft vor allem all denjenigen, die kein eigenes Kraftfahrzeug besitzen, denn sie gibt an, welche Haltestellen sich in der Nähe befinden und welche öffentlichen Verkehrsmittel man von dort aus erreichen kann. Außerdem bekommt man einen zeitlich genauen Fahrplan, sodass sowohl Bus als auch Bahn pünktlich erreicht werden können. Diese App ist besonders praktisch, da man dadurch auch erfahren kann, ob man seine Anschlussmöglichkeit noch rechtzeitig erreicht oder lieber auf eine alternative Route ausweicht. Somit findet man sich im Netz des Nahverkehrs einer unbekannten Stadt problemlos zurecht. Wer auf die öffentlichen Verkehrsmittel verzichten möchte, kann sich durch die MyTaxi-App bequem ein Taxi zu einem gewünschten Ort bestellen.


Sightseeing & Co.


Wer nicht die übliche Sightseeing-Tour machen möchte und kunstinteressiert ist, sollte sich den Adidas Urban Art Guide besorgen. Dieser erkennt den eigenen Standort und gibt dann dem User den Weg zu den beachtlichsten Street-Art-Werken der Stadt vor. Anschließend kann man mit der Fotofunktion einen persönlichen Schnappschuss des Kunstwerkes in der App verewigen. Für schöne Erinnerungen sorgt auch die Every Trail Pro App, diese zeichnet die Tour des eigenen Spazierganges durch die Stadt auf und bereichert diese mit entsprechenden Fotos aus dem Netz. Dadurch entsteht einfach und schnell ein Erinnerungsstück, das automatisch in das Webportal www.everytrail.com geladen wird. Anschließend kann sie ganz simpel über Facebook, Twitter und andere Seiten geteilt werden.


Wichtige Standorte


Peak.ar nennt dem User die Namen, Höhe, Entfernung sämtlicher Berggipfel in der Umgebung. Dafür muss man lediglich das iPhone vor den Berg, den man identifizieren möchte, halten – so als würde man ein Foto davon machen – und schon erscheinen auf dem Display alle nötigen Informationen. Ebenfalls nützlich ist die App AroundMe, die das GPS des iPhones dafür nutzt, den User über alle “points of interest” in der Umgebung zu informieren. Egal, ob man eine Apotheke, eine Bar, ein Hotel oder einen Parkplatz sucht – die App hilft in jedem Fall weiter.