Bayern – ein Traum für Mountainbiker

Bayern beeindruckt mit seiner wunderschönen Landschaft nicht nur Wanderer, sondern zieht immer mehr Radfahrer auf der Suche nach ausgedehnten, abwechslungsreichen Touren an.

Vor allem die Gebirgszüge im Bayerischen Wald und im Allgäu sind ein begehrtes Ziel für Mountainbiker und bieten sowohl für Einsteiger als auch Downhill-Profis reizvolle Trails in allen Schwierigkeitsstufen. Immer mehr Radfahrer, die auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind, entdecken Mountainbiking und so auch Spezialdisziplinen wie Downhill, Cross-Country oder Freeride.



Thommy Weiss / pixelio.de

Spezielle Ausrüstung

Doch bevor man sich schließlich abenteuerlustig zur ersten Tour bereit macht, sollte man natürlich entsprechend ausgerüstet sein, was zunächst beim Kauf eines geeigneten Fahrrads anfängt. Bei der Beanspruchung, der ein Fahrrad bei einer Fahrt querfeldein über Stock und Stein ausgesetzt ist, versteht sich von selbst, dass dies mit einem herkömmlichen City-Bike ein eher zweifelhaftes Vergnügen ist.

Für Mountainbike-Touren aller Art eignen sich Fullsuspension Moutainbikes, umgangssprachlich auch "Fully" genannt, von denen man auf fahrrad.de eine große Auswahl findet. Sie sind aufgrund ihrer Bauweise, den verwendeten Materialien und der vollen Federung besonders robust und geländetauglich. Bei den meisten Modellen lässt sich die gewünschte Federung an der Gabel einstellen bzw. lässt diese sich auch direkt blockieren, was das Bergauffahren maßgeblich erleichtert. Damit sind Fullys die Alleskönner unter den Mountainbikes, da man sie sowohl in flachem Gelände als auch auf anspruchsvolleren Strecken im Gebirge einsetzen kann.

Ist man einmal mit dem richtigen Rad ausgestattet fehlen nur noch Helm, Sportbrille, Handschuhe und, je nach geplanter Tour, vielleicht auch Knie- und Ellenbogenschoner, und schon kann man sich gut geschützt auf den Weg zu Bayerns schönsten Mountainbike-Trails machen.


Von Garmisch nach Berchtesgaden
Diese siebentägige Tour durch Oberbayern ist vom technischen Anspruch her durchaus auch für Mountainbike-Anfänger geeignet. Jedoch sollte man für die steileren Etappen über eine gewisse Kondition verfügen. Die Anstrengungen werden mit einem atemberaubenden Blick auf die Alpenlandschaft und wunderschönen Abschnitten entlang klarer Seen und grüner Wiesen belohnt.


Touren im Chiemgau
Wem der Sinn zunächst nur nach Tagestouren steht, der wird bei den zahlreichen Touren im Chiemgau fündig. Dort gibt es neben der besonders für Anfänger geeigneten Runde um den Samerberg, einige mittelschwere Trails und schließlich, die nur für gut trainierte und erfahrene Fahrer empfohlene Tour um den Wendelstein.


Ruhpoldinger Rauschbergfahrt
Der zweite Teil dieser Tour auf den Rauschberg ist ein wahrer Downhill-Rausch, der zu den besten Trails der Region zählt und nur für geübte Fahrer geeignet ist, die bereits bei der Auffahrt im ersten Tourenabschnitt, bei der über 1000 Höhenmeter bezwungen werden, ihre Kondition unter Beweis stellen müssen.


Ammergauer Alpen
Dort gibt es ebenfalls mehrere Mountainbike-Touren, die zum Beispiel durch das ehemalige königliche Jagdrevier Ludwigs II. zu idyllischen, klaren Bergseen führen und die auch für diejenigen , die nicht den ganzen Tag auf dem Rad verbringen wollen, auch mit dem Aufstieg auf den Kenzenkopf kombiniert werden können.