München: Hier möchte man wohnen

München ist eine der deutschen Großstädte, die gerne als „the place to be" bezeichnet wird. Sowohl Touristen als auch neue Einwohner werden in Massen von der Stadt angezogen. Während andere Städte über Rückläufe in den Einwohnerzahlen klagen, steigt der Trend in München weiter an.

Einwohnerentwicklung seit 1900

Dass München einen gewissen Reiz auf Menschen im In- und Ausland ausübt, machte schon das letzte Jahrhundert deutlich, wo sich eine steigende Entwicklung in der Bevölkerungszahl deutlich abzeichnete. 500.000 Einwohner konnte die bayerische Hauptstadt im Jahre 1900 vorweisen. 1957 kam es dann zu einer Überschreitung der Millionengrenze, die im Laufe der Jahre noch weiter anstieg. 1960 waren es 1.072 Millionen Einwohner, 1972 schon 1.339 Millionen. Nach drei Jahrzehnten Stagnation befand sich die süddeutsche Stadt vom Jahre 2000 an wieder im Aufschwung. Ein Zuwachs von 9,3 % folgte bis 2009.

Schon Ende März konnte man dem städtischen Einwohnermelderegister die Zahl von 2013 entnehmen, die zu diesem Zeitpunkt bei rund 1,44 Millionen lag. Die Prognosen bis 2030 liegen auch bereits vor, so wird bis dahin von einer explosiven Zahl von 1,65 Millionen oder mehr Münchnern ausgegangen. Bereits im Jahre 2014 könnte die Grenze von 1,5 Millionen überschritten werden, berichtet die TZ. Geburten, Berufswahl und die Entwicklung der EU-Länder gehören zu den Hauptmerkmalen dieses rapiden Fortschrittes.



Odeonsplatz München - Cornelia Menichelli / pixelio.de

Viele zieht es in die Trendbezirke

Oft ist es aber auch die besonders hohe Lebensqualität, die Menschen aus allen Himmelsrichtungen nach München zieht. Laut der MERCER-Vergleichsstudie, die 2012 221 Großstädte bewertete, lebt es sich deutschlandweit in München am besten. In der heutigen Zeit, die von Schnelligkeit im Alltag geprägt ist, ist das ein Punkt, der gerne wertgeschätzt wird.

Wer sich folglich für einen Umzug in die Landeshauptstadt entscheidet, hat die Wahl zwischen einer Vielzahl an Orten in Stadt und Umgebung, von A wie Ampermoching bis Z wie Zwillingshof. Über Das Telefonbuch hat man durch die Vorwahl 089 die Möglichkeit 102 Orte in München und naher Umgebung namentlich kennenzulernen. Die Auflistung kann zur ersten Orientierung hilfreich sein, um mögliche Wohngebiete einzugrenzen.

Wie die Süddeutsche Zeitung in einer Grafik aufzeigt, sind die Stadtteile Schwabing, Maxvorstadt und Ludwigsvorstadt bei zugezogenen Münchnern besonders beliebt. Schwabing liegt im Norden und gilt als eines der Szeneviertel der Stadt. Die anderen beiden Stadtteile befinden sich ganz in der Nähe. Die Maxvorstadt grenzt beispielsweise im Norden an Schwabing. Und die Ludwigsvorstadt befindet sich südlich der Maxvorstadt. Die Bewohner schätzen bei dieser Lage besonders die Nähe zur Altstadt. Dadurch ist man mitten im Geschehen und erlebt München von seiner besten Seite.