Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Warum sollte man tausende von Kilometern fahren oder fliegen wenn direkt vor unserer Haustüre jede Menge einzigartige Reiseziele liegen?

Wohin verreist man mit der Familie? Die Wahl des geeigneten Urlaubsortes ist oft nicht einfach. Je nach Anzahl und Alter der Kinder bzw. des Kindes müssen andere Faktoren beachtet werden, wie der mycare Gesundheits-Blog berichtet. Deutsche verbringen deshalb Ihren Familienurlaub immer öfter im eigenen Land. Viele haben dabei unser schönes Bayern für sich entdeckt. Weit entfernte Reiseziele werden erst wieder attraktiver, wenn die Kinder schon im Teenie-Alter oder aus dem Haus sind. Eine Umfrage von Statista zeigt ein umwerfendes Plädoyer für Bayern als Urlaubsort. Ganze 34 Prozent der Befragten gaben an, sie würden die schönste Zeit des Jahres im Freistaat verbringen, wenn sie im eigenen Land bleiben.



Statistik: In welches Bundesland würden Sie bei einem Deutschlandurlaub am liebsten reisen? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Wenn es den Kindern gut geht, können auch die Großen entspannen


Bayern ist bekannt für seine Gastfreundschaft und Familienfreundlichkeit. Die Landschaft bietet je nach Aufenthaltsort Freizeitaktivitäten und Erholung für jeden Geschmack und jedes Alter. Sei es Wassersport auf dem Ammersee oder eine zünftige Wandertour im Ilstal oder Dreiburgenland. Entweder wird der Anhang auf den Rücken geschnallt oder darf eigene Abenteuer erleben, von denen dann abends berichtet wird. Gaststätten wie das "Familotel" haben sich ganz der Aufgabe verschrieben, den perfekten Familienurlaub zu bieten. So haben alle etwas davon und können nach ein oder zwei Wochen entspannt und mit vielen Erlebnissen zur Arbeit, Kita oder in die Schule zurückkehren. Eines der Häuser der Hotelkette befindet sich im bayrischen Wald im Örtchen Schönberg. Während die Erwachsenen in einer Panorama-Lounge ein edles Helles und die Aussicht genießen, können die Kids draußen toben. Mit einer Fläche von 50.000 qm ist mehr als genug Platz für jedes Energiebündel. Ponyreiten wird ebenso angeboten wie ein Streichelzoo mit Ziegen, Kälbchen und Schafen. Ein Waldspielplatz darf natürlich auch nicht fehlen. Falls mal schlechtes Wetter ist, steht die Indoor-Spielewelt auf dem Programm oder man erfrischt sich im Panorama-Hallenbad – mit Riesenrutsche und vielen weiteren Spielemöglichkeiten. So kann man sich jeden Tag neu entscheiden, ob man etwas zusammen als Familie unternimmt oder sich in "Toben" und "Relaxen" aufteilt. Das ist wohl auch die Vielseitigkeit, die Bayern so attraktiv macht.



Spielen im Bach

Bildrechte: Flickr Spielen im Bach Bad Kleinkirchheim CC BY Bestimmte Rechte vorbehalten