Sonderausstellung "Tiere der Eiszeit" Ichenhausen

Vom 10. April bis 15. November 2009 findet im Bayerischen Schulmuseum in Ichenhausen die Sonderausstellung "Tiere der Eiszeit" statt.

Die Ausstellung „Tiere der Eiszeit“ ist eine Zeitreise in das Europa während der letzten Eiszeit. Gezeigt werden die charak-teristischen Tiere dieser Zeit, in lebensgroßen Nachbildungen sowie als Originalpräparate und Abgüsse. Zu sehen ist auch ein Originalabguss des 1977 gefundenen und noch vollständig erhaltenen weltberühmten Mammutkalbes Dima.

Hauptdarsteller sind sicherlich die beeindruckenden Nachbildungen in Originalgröße von Wollhaarmammut, Höhlenbär, Höhlentiger, Wollnashorn, Steppenbison, Riesenhirsch, Auerochse und viele andere eiszeitliche Tiere, die Kinder und Erwachsene gleichermaßenin ihren Bann ziehen.

Anschauliche Eindrücke vom Leben der Menschen gibt der Nachbau einer Jagdhütte aus der Ukraine, die vor 15.000 Jahren aus Mammutknochen gebaut wurde. Zwei eiszeitliche Jäger bei der Errichtung ihrer Behausung können beobachtet werden. Ein Schamane, der um das nötige Jagdglück bittet, weist auf die wichtigen kultischen Handlungen hin.

Veranstalter:
Stadt Ichenhausen in Zusammenarbeit mit
Lehrmittel Dieter Luksch, München-Haar

Öffnungszeiten – 10.04.-15.11.2009:
Dienstag-Sonntag 10:00-17:00 Uhr

Geschlossen: 1. Mai, Fronleichnam, Allerheiligen

Gruppenbesuche nach Anmeldung unter:
Tel. 08223 4086-40

Kombi-Eintritt für „Tiere der Eiszeit“ und
Bayer. Schulmuseum:
Erwachsene 4,00 €
Schüler, Studenten, Senioren 3,00 €
Gruppen ab 10 Personen 3,00 €/Pers.
Schulklassen 2,00 €/Pers.
Kinder unter 6 J. 0,00 €
Begleitende Personen 0,00 €