Countdown Ritterturnier Kaltenberg 2009

Auf Schloss Kaltenberg beginnt die heiße Phase der Vorbereitungen zum 30. Jubiläum des weltgrößten Ritterturniers.

Prinz Luitpold von Bayern begrüßte vergangene Woche die französische Reitergruppe Cavalcade, die auch dieses Jahr wieder die Ritter im Turnier stellen wird. Cavalcade-Gründer und Turnierregisseur Mario Luraschi hat einige Überraschungen in die Handlung der neuen Arenashow geschrieben, die dem Kaltenberger Publikum unter dem Titel „Aufstand der Gefährten” präsentiert wird. Als Novum werden bei choreografierten Schaukämpfen bis zu 200 Darsteller gleichzeitig in der Arena agieren. In der kommenden Woche wird noch einmal am Feinschliff gearbeitet, bis Seine Königliche Hoheit am 3. Juli hoch zu Ross das Kaltenberger Ritterturnier eröffnen wird.



Zum Jubiläum hat man in Kaltenberg investiert. In Zusammenarbeit mit dem Veranstaltungsausrüster Seissiger wurde ein digitales, durch Vorsimulation getestetes Soundkonzept realisiert, das während der Vorstellungen eine ausgewogene und für Kinderohren verträgliche Schallverteilung gewährleisten wird. Im Rahmen dieses Konzepts wurden rund um die Arena Körperschallboxen aufgestellt, die es ermöglichen, bassige Effects der Dramaturgie folgend und damit zielgerichteter einzusetzen. Das Equipment entspricht dem neuesten Stand der Technik, ein vergleichbares Setup hat sich unter anderem bei den Las Vegas Shows des „Cirque de Soleil” bewährt.

Auch am Veranstaltungsgelände wurde gearbeitet. Knapp 5.000 qm neu erschlossene Flächen bieten Platz für einen Biergarten, einen neu gestalteten Burganger sowie weitere Ritter- und Heereslager. Im neuen Orientlager findet man Moriskentänzer, einen arabischer Märchenerzähler und Dattelschlepper, es gibt ein orientalisches Räucherzelt und man kann auf Kamelen reiten.

Das Kinderturnier von BAYERN 3 bekommt einen Moderator. Stefan Schwabeneder, der sich mit Dirk Rohrbach das Samstagabendprogramm des Senders teilt, wird als Hofnarr das Geschehen begleiten. Zum erweiterten Angebot für das junge Publikum gehört auch das Lager der Schwarzen Ritter zu Bruckh mit der jüngst gegründeten Knappenschule für Kinder. Darüber hinaus wurden neue Kinderspielbereiche angelegt mit Spielplatz, Miniriesenrad, Karussel und Mäuseroulette mit echten Mäusen.

Auf dem Marktgelände erwarten das Publikum wieder 100 lebende Werkstätten mittelalterlicher Zünfte, die ihre von Hand erzeugten Waren anbieten. Als lebende Baustelle wird dieses Jahr vor Publikum eine Gerberei errichtet, die 2010 in Betrieb genommen wird. Das bisherige Rahmenprogramm wurde zum Gauklerprogramm erweitert, heuer wird es mehr spontane Aktionen und neue Artisten, Vaganten und Musikanten geben. Corvus Corax werden auch 2009 wieder dabei sein, für die „Könige der Spielleute“ wurde eine neue Rabenbühne gebaut.

Alles in allem werden auf 7 Bühnen rund 8 Stunden Programm rund um das Turnier dargeboten, das ergibt gut 50 Stunden pro Tag parallel. Ein Tag im Mittelalter für die ganze Familie.

Weitere Infos unter: www.ritterturnier.de