Kinderstadtführung Augsburg

Bei der Kinderstadtführung am Sonntag, 6. September, 14-16 Uhr, zum Thema Umwelt steht die Natur im Mittelpunkt:

Die speziell für Kinder ausgearbeitete Führung soll den kleinen Stadtbewohnern die Bedeutung von Tieren, Pflanzen und Naturereignissen für die Menschen in der Stadt im Mittelalter wie auch heute nahe bringen. August, das Eichhörnchen, das die Stadtführung begleitet, sucht nach Natur in der Stadt und kommt dabei unter anderem zu den Platanen am Elias-Holl-Platz, zu den Tieren im Stadtgraben und zum Kräutergarten am Roten Tor. Wie sah die prähistorische Tier- und Pflanzenwelt in der Gegend von Augsburg aus und welche wilden Tiere leben heute noch in der Stadt? Auch dem Wasser in der Stadt kommt besondere Bedeutung zu: Es geht nicht nur um die Frage, wie die Trinkwasserversorgung in Augsburg damals und heute funktioniert oder wie es um die hygienischen Verhältnisse bestellt war, sondern auch darum, wie das Wetter und der Niederschlag entstehen, der uns Unheil bringendes Hochwasser beschert.

Der Erkundungsgang der Regio Augsburg Tourismus GmbH am Sonntag,
6. September, beginnt um 14 Uhr (Treffpunkt Rathaus). Der Rundgang kostet 5 Euro pro Kind (inkl. Eintritte und Material) und dauert ca. zwei Stunden. Parallel dazu findet wie immer ein Rundgang für die Erwachsenen statt
(7 Euro p.P., 5 Euro p.P. ermäßigt inkl. Eintritte). Weitere Infos gibt es bei der Regio Augsburg Tourismus GmbH unter Telefon 0821/5 02 07-0.