Programm Oktober Kulturgewächshaus Birkenried

Auch im Oktober gibt es im Kulturgewächshaus Birkenried ein abwechslungsreiches Programm.

Workshops, Konzerte und Ausstellungen im Kulturgewächshaus Birkenried, Oktober 2009
Ausstellungen: Bis 30.11.2009
Galerien und Skulpturenpark in Birkenried von Dienstag bis Sonntag 14-19 Uhr geöffnet
- Little Zim und Skulpturenpark: "Neue sinnliche Skulpturen" von Washington Msonza,
- Galerie Lärchenhaus: "Lichtblicke" von Ulrike Häussler
- Galerie Stadeleck: "Geträumte Landschaften" von Linda Brotkorb

Workshop:
Workshop Betonskulpturen, Kursleiterin: Petra Wennde
Samstag/Sonntag 10./11. Oktober, je 9-17 Uhr

Beton ist ein vielfältiger Werkstoff, der auch im gestalterischen Bereich Einzug gehalten hat. In Zusammenarbeit mit der VHS-Günzburg bietet das Kulturgewächshaus einen 2-tägigen Kurs an.
Beton zeigt eine überraschende Vielfalt an Gestaltungsformen. Das Material bedingt eine kompakte Form z.B. Torso, Büste, Buddha. Die Figur wird über eine Grundstruktur aus Maschendraht und Armiereisen direkt mit einem Zementgemisch aufgebaut.
Mitzubringen: 1 Paar feste Gummihandschuhe, Drahtschere, Messer, Maurerkelle, kleine Spachtel, kleiner Löffel, mittlere (Flach)Pinsel, 1 Wassereimer und 1 Mörteleimer, Arbeitskleidung, Mundschutz, evt. alte Lederhandschuhe.
Bilder, Skizzen oder kleine Modelle. Bitte Essen und Getränke mitbringen, um bei einer kleinen gemeinsamen Pause Erfahrungen und Gedanken zum Skulptur-Kurs auszutauschen.
Petra A. Wende lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Ettenbeuren. Sie studierte Germanistik und Philosophie in Berlin und Bildhauerei an der Accademia di Belle Arti in Carrara (Italien). Sie leitet Bildhauerkurse in Deutschland und Italien, seit 2004 Dozentin an der vhs Günzburg.

Anmeldung und weitere Informationen direkt bei der VHS-Günzburg: 08221-3686-20
Kursgebühr: 112,00 EUR, erm. 89,60,00 zzgl. ca. 8,00 – 20,00 EUR Materialkosten (je nach Größe an Kursleiterin zu bezahlen) Max. TN: 8

Konzerte:
"Sonoc de las Tunas" aus Kuba
Freitag, 9. Oktober, 20:30 Uhr

Mit der neuen CD "El Comandante und ihrem kubanischen Nr.1 Hit "Mi Esquina" im Gepäck"

Die acht jungen Musiker von "Sonoc" haben unter Leitung von Gilberto Portilla ihren eigenen Weg und Sound zwischen Tradition und Moderne gefunden und bekannten und eigenen Kompositionen den typischen "Sonoc"-Sound einhaucht. Auf der Bühne entwickeln sie eine enorme Power verbunden mit sprichwörtlich kubanischem Charme. Da stehen nicht nur acht studierte Profimusiker nebeneinander auf der Bühne, sondern ein perfekt aufeinander eingespieltes Ensemble, das jegliche Raffinessen der kubanischen Musik auf den Punkt einzusetzen weiß. Ihre Salsa, Merengue, Son, Cha Cha Cha, Mambo, Regeaton oder Rumba Stücke heizen dem Publikum mächtig ein, so dass das Fazit der Konzerte meist lautet: "Heiße Tanzstimmung ließ Publikum von den Sitzen aufspringen" (Stuttgarter Nachrichten 30.08.2004).

Buena Vista Sicial Club in modernen Arrangements
Mit "Sonoc de Las Tunas" haucht das junge Cuba den traditionellen Melodien à la Buena Vista Social Club durch moderne Arrangements und einem Feuerwerk von afrokubanischen Rhythmen neues Leben ein. Auf ihrer aktuellen Deutschland- und Europatournee hat "Sonoc" wieder ein neues Programm im Gepäck, das zeigt, dass moderne kubanische Musik mehr ist als die Kopie amerikanischer HipHop Beats à lo Cubano. Nicht umsonst gewann "Sonoc" den "Emiliano Salvador Award Cuba 2006", den kubanischen Grammy für das beste Arrangement kubanischer Musik.

Der Name "Sonoc de las Tunas"
Der Name steht für "Sonoridad Cubana" aus der Provinz "Las Tunas" und bedeutet soviel wie kubanische Klangfülle aus der Provinz Las Tunas. Sonoc de Las Tunas" wurde im Oktober 1993 von dem Bassisten Gilberto Portilla Sánchez auf Kuba in der Provinzhauptstadt Las Tunas im Herzen des "Oriente" gegründet. Die Formation wurde von Anfang an als "I. Nivelo" (1. Kategorie) Band in die nationale Musikerorganisation aufgenommen.

Cuba total: Kurztrip für einen Abend mit Cocktails und Snacks in Birkenried
Das für 2009 letzte kubanische Konzert bietet in der kalten Jahreszeit nochmals allen Kuba-Fans für einen Abend die Gelegenheit, dem Donaunebel auf die sonnige Zuckerinsel zu entfliehen.

6 Wochen Nr. 1 Hit auf Kuba
"Mi Esquina", der neue NuSalsa Erfolgssong von Sonoc de Las Tunas, war dieses Frühjahr 6 Wochen Nr. 1 Hit im kubanischen Radio. Der Song von Gilberto Portilla und Alfredo Aquilar findet sich auf dem neuen Album "El Comandante". Hören sie in den Song auf www.sonoc-de-las-tunas.de unter Musik und CDs.

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 12,-/15,- Euro


Flamenco-Fest im Herbst
Samstag, 10. Oktober, 20:30 Uhr

Flamencoschüler der Ballettschule Ulm und Flamenco-Kurs Birkenried

Birkenried hat inzwischen eine über 10-jährige Flamenco-Tradition. Beim diesjährigen Herbstfest zeigen die Schüler des Ballettverein Ulm und die Flamencoschüler von Birkenried ein buntes Flamencoprogramm mit tango por fiesta, farruca, alegrias, fandangos und natürlich sevillanas - alles was das Flamencoherz begehrt.
Infos über Ballettverein: www.flamenco-ulm.de

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 10,- / Kinder bis 16J. 5,-
Reservierung unter tickets@birkenried.de oder Anrufbeantworter 08221-242 08


Zydeco Annie + Swamp Cats
Freitag 23. Oktober, 20:30 Uhr

Die international bekannte und ausgezeichnete Akkordeonspielerin "Anja Baldauf" aus Süddeutschland (Burgau) beherrscht nicht nur Ihr Instrument perfekt, sondern hat ihr Herz auch an die Zydeco-Musik verloren. Zusammen mit Ihren Jungs - den Swamp-Cats - spannt sie einen weiten Bogen von klassischem Zydeco über Rock´n Roll bis hin zu Country. Dies ist mehr als ein Konzert – eine musikalische Reise durch Louisiana und die french quarter.

Die Musik der Swamp-Cats sprüht vor Groove und Lebensfreude.
Absolut tanzbar und mit Gute-Laune-Garantie.

Sieger beim Int. Country Award 2007 Preisträger beim 25. Deutschen Rock und Pop Preis 2007
Sieger beim 26. Deutschen Rock & Pop Preis 2008, Sieger beim Int. Cajun & Zydeco Award 2008
Sieger beim Int. Country Award 2007, Preisträger beim 25. Deutschen Rock & Pop Preis 2007


Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 12,- / 14,- Kinder bis 16J. 50%

Grachmusikoff Abschluss-Konzert der Saison
Samstag 31. Oktober, 20:00 Uhr

Das Kulturgewächshaus Birkenried beendet am 31. Oktober 20:00 h mit dem Grachmusikoff-Trio die Konzertsaison 2009

Es ist schon Tradition, dass die Birkenrieder Konzertsaison mit Grachmusikoff endet. Und es ist immer wieder ein besonders spannendes Ereignis. Die Band mit den alten Barden hat das 30-jährige 2008 gut überstanden und zeigt sich in alter Blüte, was am 31. Oktober, 20:00 Uhr, auf der Musikbühne zwischen Günzburg und Gundelfingen mit aller Wucht erleben kann.

Der Abend verspricht eine einmalige Mixtur aus Blues, Balladen, Blasmusik und Blödeleien. Ihre musikalische und stilistische Vielseitigkeit scheint grenzenlos: 70er-Jahre-Rock steht neben Reggae, Country, Disco oder Soul. Schwäbische und hochdeutsche Texte konkurrieren mit halb-italienischen Schmonzetten oder französischen Pseudo-Chansons, manche Ansage mutiert zu stand-up-kabarettistischem Bonbon.

Wer es nicht geschafft hat, bis jetzt Grachmusikoff zu erleben, hat jetzt in Birkenried endlich die Chance auf einen Abend fernab aller Seriosität, der den starken Verdacht der „zelebrierten Selbstironie“ aufkommen lässt.

Es wird eine musikalische Retrospektive geboten, mit einer Mischung („Best of“) aus dem über 30-jährigen Repertoire der Band, nebst alten Klassikern von „Schwoißfuaß“ natürlich. Die Gäste werden nach altem oberschwäbischem Brauch ins Repertoire eingebunden, sodass man davon ausgehen muss, dass „kein Auge trocken“ bleibt und die Beleidigungen von der Bühne nur so prasseln..

Infos und Musik: www.grachmusikoff.de
Beginn: 20:00 Uhr, Eintritt: 12 und 14 Euro

Reservierung unter tickets@birkenried.de oder Anrufbeantworter 08221-242 08
Infos: www.birkenried.de
Birkenried liegt an der B16 zwischen Günzburg und Gundelfingen bei der 5-köpfigen Giraffe Monika.
Unsere "Kultur-Lounge" im Skulpturenpark ist für Gäste von Freitag bis Sonntag immer von 14-19 Uhr geöffnet.