Kraut stärkt

Unter dem Motto „Kraut stärkt die Haut!“ lädt am Sonntag, 8. November um 15.00 Uhr, das Schwäbische Volkskundemuseum zu einer kurzweiligen offenen Führung durch die Ausstellung „Vom Wohnen auf dem Lande“ ein.

Ganz gezielt führt der Gang in Vorratskammer und Küche. Krautfass und Krauthobel verweisen auf die wohl durchdachte Vorratshaltung früherer Generationen. Das Konservieren von Weißkraut durch Hobeln und Einstampfen war für unsere Großmütter eine zeitraubende und mühevolle Arbeit. Heute gibt es Sauerkraut überall ganz bequem als Konserve oder in Kunststoffbeuteln zu kaufen. Rohes Sauerkraut ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und ein wichtiger Beitrag für eine gesunde Ernährung. Schon in der Vergangenheit sicherte es den Menschen während der Wintermonate eine ausreichende Vitaminzufuhr, ergänzt durch Äpfel und verschiedenes eingelagertes Gemüse.

Die Teilnehmer können nach dem Rundgang selbst Hand anlegen und eigenes Kraut einhobeln und einstampfen. Bitte ein Gefäß (Schraubglas ca. 750 ml) mitbringen.

Kosten: 5 Euro einschließlich Museumseintritt und Material.
Anmeldung nicht erforderlich.

Schwäbisches Volkskundemuseum
Oberschönenfeld
86459 Gessertshausen
Telefon: (0 82 38) 30 01-12
Fax: (0 82 38) 30 01-10
www.schwaebisches-volkskundemuseum.de