Ausgesperrt im Urlaub – Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es?

Unangenehme Situationen und Missgeschicke bleiben leider nicht immer von den schönsten Tagen des Jahres fern. Auch eine Ferienunterkunft besitzt die Gefahr, sich in einem Moment der Unachtsamkeit auszusperren. Doch wie ist es nun möglich, die Situation möglichst glimpflich zu lösen und die eigene Unterkunft auf Zeit wieder freizubekommen?

© tashatuvango – Fotolia.com

Die Situation im Hotel

Die Verriegelung der Tür eines Hotelzimmers folgt in diesen Tagen zahlreichen unterschiedlichen Mechanismen. Moderne Häuser setzen längst auf Chipkarten, die von speziellen Geräten gelesen werden können. Andernorts ist es auch in Bayern üblich, klassische Schlüssel mit großen Anhängern an die Gäste auszugeben. Je nachdem, welche Technik vorliegt, ergeben sich auch für die erneute Öffnung der Tür Differenzen. Daher fällt es schwer, allgemeine Tipps zu diesem Vorhaben zu geben.

In der Regel verfügen Hotels jedoch über einen Zweitschlüssel, der in diesem Fall Abhilfe schaffen kann. Dieser ist schließlich bereits für die Putzfrau notwendig, die tagsüber Zugang zu den Zimmern der Gäste braucht. Daher ist es allein der etwas unangenehme Gang zur Rezeption, der notwendig ist, um das Problem im Hotel wieder zu beseitigen.

Schwierigkeiten in der Ferienwohnung

Anders gestaltet sich dies in einer Ferienwohnung. Viele Vermieter orientieren sich am klassischen Recht von Langzeitmietern. Diese müssen alle Schlüssel zur Wohnung ausgehändigt bekommen, ansonsten kann von Hausfriedensbruch gesprochen werden, wenn der eigentliche Eigentümer die vermieteten Zimmer betritt. Aus diesem Grund ist es von besonderer Bedeutung, in einer Ferienwohnung Vorsicht walten zu lassen.

Besonders rund um Schweinfurt gibt es zahlreiche Schlüsseldienste, die Abhilfe schaffen können. Wichtig ist an dieser Stelle die Wahl des richtigen Anbieters. Denn noch immer gibt es in der Branche schwarze Schafe, die nicht dazu gewillt sind, ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung für die Türöffnung zu bieten. Selbst in der von Emotionen überladenen Situation ist es aus diesem Grund wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und den Blick auf verschiedene Lösungsansätze zu lenken. So ist es unter Umständen möglich, die Kosten zu umgehen, die mit der Türöffnung durch die Experten verbunden wären.

Wer übernimmt die Kosten?

Die Herangehensweise der Unterkünfte ist hier unterschiedlich. Da Hotels über Zweitschlüssel verfügen, entstehen hier in der Regel keinerlei Gebühren, da ein Austausch des Schlosses nicht notwendig ist. Ansonsten wäre die Kulanz der Verantwortlichen ein entscheidendes Kriterium dafür, welche Kosten schließlich auf den Verbraucher zukommen.

Bildrechte: stevepb – Pixabay.com

In Ferienwohnungen gilt derweil meist das Prinzip der Eigenverantwortung. Da der Gast selbst die Kosten verursachte, sofern kein Zweitschlüssel auf Seiten des Vermieters vorhanden ist, hat dieser eigentlich auch die damit verbundene Rechnung zu tragen. Legt ein Anbieter besonders viel Wert auf die Zufriedenheit seiner Gäste, so steht es ihm natürlich frei, die Rechnung zu übernehmen. Ein solcher Fall spricht für ein Haus von ausgezeichnetem Service, das wahrscheinlich große Hoffnungen darauf setzt, dass sich die Gäste in Zukunft noch für einen weiteren Aufenthalt vor Ort entscheiden.

Vorsicht statt Nachsicht

Grundsätzlich gilt auch im Urlaub der Tipp, lieber einmal zu oft nach dem Schlüssel zu schauen, als diesen im Inneren der Unterkunft zu vergessen. Eine große Hilfe stellen hierbei oft die klobigen Schlüsselanhänger alter Tage dar, die einfach ausfindig gemacht werden können. Das Abtasten der Hosentasche hilft in diesem Fall, um den Schlüssel aufzuspüren und die Tür im Anschluss mit einem guten Gewissen zu schließen.

Deutlich anfälliger sind Mechanismen, die auf kleine Chipkarten setzen. Hier fällt nicht direkt auf, ob der Schlüssel gerade eingesteckt wurde oder ob er sich noch im Inneren der Unterkunft befindet. Ratsam ist es aus diesem Grund, die Chipkarte gar nicht aus der Geldbörse zu nehmen, um dadurch ein zusätzliches Maß an Sicherheit zu gewinnen.



Kommentar hinterlassen