Die Wellnessoase Mittelfrankens – Erlangen als Hort der Erholung

Früher einmal galten Krankenhäuser und Arztpraxen als Anlaufstelle Nummer eins, wenn es um Probleme mit dem eigenen Gesundheitszustand ging. Die Verabreichung von Medikamenten zählte dabei zu den gängigsten Behelfsmethoden, um die Verfassung der Patienten wieder zu stabilisieren.

Flickr, BY © JohnONolan

Flickr, BY © JohnONolan

Inzwischen geht der Trend jedoch hin zu mehr ganzheitlicher Gesundheitsvorsorge. Alternativmedizin, bewusstes Körpertraining und der ein oder andere Wellnessurlaub ersetzen vielerorts Pharmapräparate oder Krankenhausaufenthalte und schaffen es manchmal sogar, bei augenscheinlich ausweglosen Erkrankungen eine Besserung zu erzielen. Erlangen hat diese Option für sich entdeckt und macht vor, wie es geht.

Die Krankenhäuser der Zukunft – Naturheilkunde- und Wellnesszentren als neue Gesundheitsinstitutionen

Angesichts der drastischen und patientenfeindlichen Maßnahmen im herkömmlichen Gesundheitsbereich scheint der Begriff ‚Alternativmedizin‘ heutzutage nicht nur eine Gegenoption zu schulmedizinischen Heilmethoden sondern ebenso zu deren Behandlungseinrichtungen zu sein. Weil ein Besuch im Krankenhaus, ja sogar die Arzneimittel selbst immer teurer werden, liegt ein Ausweichen auf bislang unkonventionelle Regenerationsstrategien nahe, begnügen diese sich doch nicht nur mit der bloßen Heilung. Gleichzeitig bemühen sich Wellnessphilosophien nämlich um eine vernünftige Prävention.

Dieser als positiv zu bewertende Behandlungsbonus kommt natürlich nicht von ungefähr, denn naturheilkundliche Medizin basiert auf der Annahme, dass eine Krankheit nicht isoliert von der Gesamtverfassung eines Menschen zu betrachten ist. In eine geeignete Therapie fließen demnach neben einer medikamentösen Behandlung auch die Lebensweise, sowie die seelische und körperliche Konstitution eines Patienten mit ein. Ein Aspekt, der in der Schulmedizin gerne zu kurz kommt.

Genutzt werden die alternativen Heilansätze schon jetzt von immer mehr Personen. Homöopathische Präparate, Wellnessangebote und Gesundheitssport und erfreuen sich seit geraumer Zeit wachsender Beliebtheit und sorgen für einen Anstieg der Naturheilkundebefürworter auf satte 50 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung. Das Gute daran: Selbst Krankenkassen und Ärzte unterstützen den gesundheitsorientierten Sinneswandel durch entsprechende Empfehlungen und Kostenübernahmen.

Ein Paradebeispiel für ganzheitliche Medizin

In Sachen Gesundheitsmanagement gehörte Erlangen schon immer zu den federführenden Großstädten Bayerns. Für ein Studium in entsprechenden Fachzweigen stehen die Anwärter mitunter Schlange, sodass sich die Wartezeiten teilweise über mehrere Jahre erstrecken. Doch auch die Auswahl an aktiven Erholungsmaßnahmen für Körper und Geist ist in der mittelfränkischen Metropole unwahrscheinlich umfangreich.

Ergotherapeutische Kursangebote

Da wäre zunächst einmal das Gesundheitskonzept ‚Wellnesstempel‘. Der Fokus liegt hier natürlich auf einer Bündelung einzelner Verfahren zur physischen und psychischen Regeneration. In eigens dafür konzipierten Zentren wird versucht, zusammen zu bringen, was zusammen gehört. Von Ayurveda und Yoga über Naturkosmetik und Ernährungslehre bis hin zu seelischen Streicheleinheiten in Form von Massagen lassen die Einrichtungen kaum Wünsche offen. Am besten umgesetzt wurde das Konzept bislang vom House of Health & Beauty, dem Fachmann für Ergotherapie> in Erlangen. Sozio-ökologische Heilung wird hier ganz groß geschrieben und verspricht neben ganzheitlicher Genesung auch so manch ästhetisches Highlight.

Homöopathische Heilverfahren

Immer mehr Ärzte aus dem Bereich der Schulmedizin bekennen sich zu der Überzeugung, dass pflanzliche Extrakte meist mehr bringen als der übliche Pharma-Cocktail aus verschiedenen Tabletten. Das Homöopathie Zentrum Erlangen macht aus diesem Lippenbekenntnis medizinischer Kollegen eine Tugend und verschreibt sich gleich gänzlich der vielfältigen Naturapotheke. Dabei wird sich nicht nur auf klassische Allgemeinkrankheiten konzentriert. Ebenso bietet das Zentrum für Naturheilkunde einen psychotherapeutischen Dienst an, der eine homöopathische Behandlung seelischer Krankheiten verfolgt.

Kreativer Gesundheitsurlaub

Wer sich und seinen Körper in den Ferien verwöhnen lassen möchte, der ist im Erlangener Creativhotel Luise hervorragend aufgehoben. Hier erfährt der Körper neben entspannenden Kurmaßnahmen auch kulinarische Stärkung. Ernährungstechnisch besonders wertvoll dürfte sich in diesem Zusammenhang das Vitalfrühstück des Wellnesshotels erweisen. Nur die erlesensten Zutaten aus biologischem Anbau finden bei dem morgendlichen Kickstart auf den Teller und stimmen den Gast adäquat auf die offerierten Erholungsangebote ein. Abgerundet wird der Aufenthalt im Creativhotel durch ein kunstvolles Design der Zimmer und Wellnessräumlichkeiten, dessen Feng-Shui orientiertes Einrichtungskonzept der Seele beim baumeln behilflich ist.



Kommentar hinterlassen