Fuggerschloss Babenhausen

Die Giebel und Türme des Fugger-Schlosses von Babenhausen und der Pfarrkirche St. Andreas bilden zusammen eine mächtige Front nach Westen in beherrschender Lage über dem Ort.

Fuggerschloss Babenhausen

Fuggerschloss Babenhausen

1539 erworben durch Anton Fugger, 1541 grundlegend renoviert unter der Leitung des Augsburger Baumeisters Quirin Knoll. Im 18. Jahrhundert fanden Umgestaltungen der Innenräume zum Teil nach Entwürfen von Johann Michael Fischer in München statt. Eine leichte Veränderung der Fassade mit Anklängen an die Neugotig wurde 1845 vorgenommen. Letzte Renovierung 1959/60 und 1983

 

Fugger-Museum im Schloss
Das Fugger-Museum, welches von Fürst Leopold in den Achtzigerjahren des 19. Jahrh. gegründet worden war und sich bis zum Zweiten Weltkrieg im Fuggerhaus in Augsburg befand, wurde 1955 in Schloss Babenhausen wiedereröffnet.

Ein Gang durch das Museum ermöglicht es dem Besucher anhand der Familiengeschichte der Fugger – die durch ihre einflussreiche Stellung in Wirtschaft, Politik und Kultur der Renaissance die Geschicke Europas maßgeblich prägte – Geschichte lebendig werden zu lassen.

Öffnungszeiten:
April – November
Di – Sa von 10 – 12 Uhr und 14 – 17 Uhr
So 10 – 12 Uhr 13 – 18 Uhr
Montag, außer Feierertag geschlossen
Führungen während der Öffnungszeiten

Preise:
Erwachsene 4,- €,
ab 10 Personen 3,- €
Kinder 2,- €

Anchrift:
Fuggerschloss Babenhausen
87727 Babenhausen
Telefon: 08333/2931

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Hotel Ziegelruh - Babenhausen
Preise ab: 89 EUR
Hotel Residenz Babenhausen - Superior - Babenhausen
Preise ab: 85 EUR

Kommentar hinterlassen