Fuggerschloss Weißenhorn

In der Stadt Weißenhorn im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm ist unter den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten auch das Fuggerschloss aus dem Jahre 1513 vorhanden.

© H.-G. Olszynski - Fuggerschloss

© H.-G. Olszynski – Fuggerschloss

Es steht neben einigen anderen Sehenswürdigkeiten am Kirchplatz in der Gemeinde und kann deshalb auch als Stadtschloss bezeichnet werden. Heute steht es wieder unter Umbau und Renovierung, denn die Stadtverwaltung und ein neues Bürgerzentrum mit Gastronomie sollen hier das neue Zuhause finden.

Um 1507 war die fuggerische Herrschaft Weißenhorn ein Teil der historischen Landschaft, Oberschwaben liegt südlich der Donau und wird heute in moderne Landkreise eingeteilt. Nachdem Jakob Fugger sowohl Grafschaft und Schloss Kirchheim, Schloss Illerzell und die Vogtei des Kloster Wiblingen kaufte, erwarb er auch die Herrschaft über Weißenhorn. Das Fuggerschloss wurde von Jakob Fugger gebaut, der nach alter schwäbischer Manier fleißig war und das erwirtschaftete Geld unter anderem in den Bau des Schlosses steckte. 1735 wurde das bis dahin im Renaissance Stil gebaute Gebäude nach Maßstäben des Barock verändert. Die Umbau- und Renovierungsarbeiten sind zwar noch nicht ganz abgeschlossen, dennoch können die Gebäude schon benutzt und auch besichtigt werden.

Adresse:
Kirchplatz 4
89264 Weißenhorn

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Hotel Garni Promenade - Weißenhorn
Preise ab: 55 EUR
Gasthof zum Löwen - Weißenhorn
Preise ab: 69 EUR

Kommentar hinterlassen