Gmund Papier – Papierkultur live erleben

Wie entsteht eine Glückwunschkarte? Warum fühlt sich die Verpackung meines neuen Kräutertees so natürlich an? Wie kommt die Farbe ins Papier und wie entsteht der sagenhaft goldene Glanz der Oscar Umschläge?

Diese und weitere spannende Antworten erhalten Sie während einer 2-stündigen Besichtigungstour durch die Produktionsstätten von Gmund Papier.

Bild: Büttenpapierfabrik Gmund GmbH & Co. KG

Weltweit führende Unternehmen setzen auf die Vielfalt von Gmund Papier als Verpackungslösungen für Sportartikel. Als Display der Haute Couture im Einzelhandel. Als Geschäftsbericht von Banken und Versicherungen. Als Menükarte im Restaurant. Als Box für Pralinen. Als Visitenkarte bei einer Konferenz. Als Einladung zu einer Hochzeit. Oder als Brief mit persönlicher Handschrift.

Die Papierfabrik gewährt einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen der Papierherstellung und tiefe Einblicke in alle Produktionsprozesse. Der Weg vom Rohstoff zum stolzen Gmund Papier beginnt mit dem Mahlen und Färben der Zellstoffmasse, geht dann in einer nassen und heißen Fahrt über die Bänder und Walzen der Papiermaschine, schlängelt sich durch Prägekalander und große Schneidemaschinen, bevor es in Handarbeit weiter geht. Jeder Bogen wird kontrolliert, sorgfältig verpackt und dann von Gmund aus in die ganze Welt verschickt.

Bild: Büttenpapierfabrik Gmund GmbH & Co. KG

Ein Teil des Papiers bleibt in Bayern und landet als Block, Heft, Buch, Glückwunschkarte oder Geschenkpapier direkt im Gmund Papier Shop. Hochwertige Papierwaren laden zum Befühlen, Bestaunen und zum Beschreiben ein. Ob der Oscar-Umschlag oder ein samtig weiches Baumwollpapier – im Gmund Papier Shop kann man die größte Auswahl an Gmund Produkten direkt vom Hersteller kaufen. Inmitten der inspirierenden Atmosphäre des magischen Mangfalltals ist hier ein Mekka für Papierliebhaber entstanden. Mit der Eintrittskarte erhalten die Teilnehmer der Besichtigungstour einen Rabatt von 10 % auf ihren Einkauf.

Bild: Büttenpapierfabrik Gmund GmbH & Co. KG

Ihr Weg zu einer Besichtigung bei Gmund Papier

Sie buchen über die Tourist-Information der Gemeinde Gmund

Die Tourist-Information Gmund bietet regelmäßige öffentliche Fabrikbesichtigungen bei Gmund Papier an. Hier treffen sich Papierfans von nah und fern, um gemeinsam einen Blick hinter die Kulissen der Papierproduktion zu werfen.

ANMELDUNG:  +49 8022 7060350
WANN:  jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat um 15.30 Uhr
SPRACHE:  Deutsch
MINDESTALTER:   14 Jahre
DAUER:  ca. 2 Stunden

Sie buchen eine individuelle Besichtigung direkt bei Gmund Papier

Bei einer individuellen Besichtigung bestimmen Sie die den Tag und die Uhrzeit. Gleichzeitig können bis zu 50 Papierfans die Fabrik besichtigen. Bitte melden Sie sich direkt bei Gmund Papier an.

ANMELDUNG:   www.gmund.com/content/de/besichtigung
WANN: wählen Sie über den Kalender den Zeitpunkt für den Beginn der Führung:
Montag bis Donnerstag zwischen 8:30 und 15:00 Uhr
Freitag zwischen 8:30 und 12:00 Uhr
Samstag*) zwischen 8:30 und 11:00 Uhr
SPRACHEN: Deutsch, Englisch und natürlich Bayerisch
MINDESTALTER:  14 Jahre
DAUER:  ca. 2 Stunden
KONTAKT:  +49 8022 7500-14

*) Samstags stehen bei Gmund Papier alle Maschinen still. Die Produktionsanlagen, die Papierlager, sowie die Verarbeitungs-, Versand- und Musterabteilungen können dennoch besichtigt werden.

Schöpferisches Papiererlebnis

Als zusätzliches Highlight bei individuellen Besichtigungen ab 10 Personen bietet Gmund Papier das Papierschöpfen an. Jeder Teilnehmer schöpft sein eigenes Blatt A4 aus einer alten Eichenbütte. In Gmund wird das Papier fachmännisch mehrere Tage getrocknet und dann per Post zum „Schöpfer“ nach Hause geschickt. Ein unvergessliches Erlebnis für alle Papierfans.

ANMELDUNG:  www.gmund.com/content/de/besichtigung
KONTAKT: +49 8022 7500-14
DAUER: je nach Gruppengröße 30 – 45 Minuten



Kommentar hinterlassen