Hilfe Autounfall – Wie Sie im Falle eines Unfalls handeln

Ein Autounfall – eine Situation voller Angst, Schrecken und meist auch kurzfristiger Schockstarre. Wenn Sie in eine solche Situation geraten, sollten Sie wissen, was zu tun ist. Nur so kann vermieden werden, dass Sie aufgrund der Panik, welche in diesem Moment herrscht, einen Fehler begehen. Wichtig ist es, zunächst einmal den Unfallort nicht zu verändern. Auch wenn Sie in diesem Moment die Fahrbahn blockieren, sollten Sie die Fahrzeuge für einen Augenblick so belassen und Fotos aus allen möglichen Winkeln anfertigen. Diese dienen später zur genauen Ermittlung des Unfallhergangs sowie zum Klären der Versicherungsansprüche. Nicht nur Übersichtsfotografien sind sinnvoll, sondern auch genaue Detailaufnahme. Nachdem dieser Schritt getätigt ist, sollten Sie nachsehen ob es Bremsspuren, Flüssigkeitsaustritt oder andere Spuren gibt, die es zu fotografieren oder zu sichern gilt. Im besten Fall ruft parallel dazu eine Person die Polizei an, um den Unfallort möglichst schnell wieder freizuräumen. Lassen Sie sich eine Anweisung des Gesprächspartners bei der Polizei geben. Oftmals kann Ihnen hierbei klar angewiesen werden, wie die Fahrzeuge zu bewegen sind.

Autounfall

© Gellinger – Pixabay.com

Was Sie sich notieren sollen

Sicherlich gehen viele Unfallbeteiligten zunächst davon aus, es genüge die Fotos anzufertigen. Doch auch eine Skizze des Unfallortes kann sinnvoll sein. Notieren Sie hierzu das amtliche Kennzeichen aller Beteiligen Fahrzeuge. Dies ist besonders wichtig, wenn nicht nur zwei Parteien in den Unfall verwickelt sind. Ebenso sollte zu jedem Kennzeichen der Name des Fahrzeughalters, des Fahrers und dessen Adresse aufgeschrieben werden. Dies macht es im Folgenden leichter, Ihre Rechte und Ansprüche geltend zu machen, aber auch den Unfall genauer aufzuklären. Zudem sind Versicherungsgesellschaften auszutauschen und Zeugen zu Ihrer Anschrift zu befragen. Dies kann aber auch von der Polizei übernommen werden. Vermerken Sie ebenfalls die Witterungsverhältnisse. Gerade im Herbst und Winter kann die Fahrbahn sehr rutschig sein, was zu Unfällen führt.

Auf lange Frist gesehen – Das Auto reparieren oder ein neues Auto erwerben

Sollten Sie sich entscheiden, das Fahrzeug nicht mehr reparieren zu lassen, können Sie noch etwas Geld aus dem geschädigten Fahrzeug gewinnen. Sicherlich bekommen Sie von der Versicherung eine gewisse Summe gestellt, welche den Schaden abdecken soll. Doch zusätzlichen Nutzen können Sie aus der Autoverschrottung Nürnberg ziehen. Hierbei gilt es jedoch darauf zu achten, wie die einzelnen Anbieter vergehen. Einige Anbieter bieten Ihnen sogar einen gewissen Geldbetrag an, damit sie das Fahrzeug erhalten. Andere hingegen stellen eine Rechnung, die je nach Dienstleistungsumfang, mehrere hundert Euro kosten kann. So kostet die Abholung des Fahrzeuges circa 100 Euro, weitere 100 Euro kommen durch das Verschrotten zustande. Oftmals können Sie in gleichem Atemzug das Fahrzeug abmelden lassen, was sich die Anbieter mit circa 10 bis 20 Euro entlohnen lassen.

Besser kann es da sein, wenn Sie das Fahrzeug verkaufen. Je nach Unfallgrad, finden sich noch Käuferinnen und Käufer, die ein Fahrzeug zum Ausschlachten der Ersatzteile suchen. Hier warten meist keine Goldgruben, einige Fahrzeuge lassen sich noch sehr gut verkaufen. Hierbei gilt es darauf zu achten, welche Teile beschädigt sind, und welche noch intakt sind. Ist beispielsweise das Getriebe, der Motor oder der Katalysator noch voll funktionsfähig, haben Sie gute Chancen auf einen hohen Verkaufspreis. Ebendiese Bauteile sind meist in der Reparatur oder dem Ersatz sehr teuer und werden daher oftmals las komplettes Unfallfahrzeug gesucht.



Kommentar hinterlassen