Urlaub in der Rhön

Die Rhön ist ein Mittelgebirge, das im Dreiländereck zwischen den Bundesländern Bayern, Hessen und Thüringen liegt. Sie wird von unbewaldeten kargen Kuppen, steilen hohen Bergen und fast menschenleeren, lang gezogenen Hochebenen geprägt. Die urwüchsigen Wälder und die düster wirkenden Hochmoore sowie die imposanten Basaltblock- und Gesteinshalten verleihen der Rhön einen ganz besonderen Charakter. Die einzigartige und vielschichtige Landschaft wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt.

Die Wasserkuppe ist der höchste von 10 Bergen, gefolgt von der Dammersfeldkuppe und dem Kreuzberg. Die Wasserkuppe ist der Berg der Flieger. Auf ihr befindet sich unter anderem die älteste Segelflugschule weltweit und das Deutsche Segelflugmuseum. Weitere Besonderheiten sind die Sommerrodelbahn und der Rhönbob.

Radwanderwege und zahlreiche Sehenswürdigkeiten.
Die Rhön ist wegen den zahlreichen Radwegen und Radwanderwegen ein bei Radfahrern beliebtes Reiseziel. Wanderer kommen aber auch auf ihre Kosten, weil fast alle Berge gute Wandergebiete. Das am häufigsten besuchte Ausflugsziel ist das Kloster Kreuzberg, auf dem Kreuzberg, mit seiner eigenen Klosterbrauerei.

Die Rhön hat aber außer Bergen noch viel mehr zu bieten. Der bekannte Kurort Bad Kissingen verfügt über eine schmucke Altstadt und ein großes kulturelles Angebot. Bischofsheim an der Rhön ist eine kleine Stadt, die wegen ihren zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten touristisch interessant ist. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Barockviertel in Fulda, der Braunkohlestollen „Einigkeit am Bauersberg“, Burgen, Schlösser und Klöster. Die Gegend ist wegen den zahlreichen Radwegen und Radwanderwegen auch für Radfahrer ein beliebtes Reiseziel.