Urlaub im Steigerwald

Der Steigerwald, zwischen Würzburg und Nürnberg ist ein Mittelgebirge. Er gliedert sich naturräumlich in den südlichen, den mittleren und den nördlichen Steigerwald. Der höchste Berg ist der Scheinberg mit 499 m Höhe. In der waldreichen Landschaft befinden sich zahlreiche alte Siedlungen. Das Gebiet ist kein klassisches deutsches Reiseziel, obwohl es den Besuchern viel zu bieten hat.

Die reizvolle Landschaft und ursprünglichen Waldregionen können auf wunderschönen Wanderwegen erkundet werden. Naturliebhaber kommen in den Naturparks voll auf ihre Kosten. Die über 100 Burgen, Ruinen und Schlösser, bedeutenden Klöster und Kirchen sowie Fachwerkstädtchen bieten ausreichend Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung.

...mit vielen Sehenswürdigkeiten
Größere Städte gibt es in dieser Region nicht, dafür aber viele Kleinstädte, Märkte und Gemeinden, die den Besuchern Flair und Gastlichkeit bieten. Über die lange Besiedlungsgeschichte vom Steigerwald werden in den Museen sehr viele Zeugnisse aufbewahrt.

In Aurachtal befindet sich eine ehemalige Klosteranlage aus dem 12. Jahrhundert, Bad Windsheim ist wegen der schmucken Altstadt und den zahlreichen Kultur-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten für Touristen interessant und vom Bauerndorf Baudenbach aus, können die Besucher die waldläufigen Wälder erkunden. Im ursprünglichen Fischerdorf Bischberg befinden sich eine sehenswerte katholische Pfarrkirche und ein altes Landschlösschen. Eine weitere von Touristen gerne besuchte Kleinstadt ist Gerolzhofen, deren historische Altstadt von einem doppelten Mauerring mit 13 Türmen umschlossen wird.