Wunsiedel: Zentrum des Fichtelgebirges

Wunsiedel liegt im Fichtelgebirge und ist die Kreisstadt des oberfränkischen Landkreises mit gleichem Namen. Wunsiedel ist der Geburtsort von Jean Paul Friedrich Richter, einem deutschen Schriftsteller der Klassik und Romantik.

Rathaus von Wunsiedel - Corradox  CC-SA-3.0

Rathaus von Wunsiedel – Corradox CC-SA-3.0

Wunsiedel zählt rund 9.371 Einwohner und weist eine Fläche von 54,91 km² auf. Jährlich finden hier die Luisenburg-Festspiele statt, Theaterfestspiele im ältesten Freilichttheater Deutschlands.

Im Jahre 1163 wurde der Name Wunsiedel das erste Mal in Urkunden erwähnt, und zwar als Sitz des Ministerialen Albertus bzw. Albrecht. Der Name der Stadt wurde wahrscheinlich aus den Bezeichnungen wunne=Waldwiesenland und sedel=Edelsitz zusammengefügt. Noch bevor 1326 die Stadtrechte verliehen wurden, erhielt der Burggraf Friedrich III. von Nürnberg durch König Rudolf I. von Habsburg die Lehnsherrschaft. Die Verleihung der Stadtrechte wurde durch den damaligen König Ludwig dem Bayern bestätigt. Im weiteren geschichtlichen Verlauf besiegte Hans von Kotzau 1430 die Hussiten in der Schlacht am Katharinenberg und dreißig Jahre später besiegte Jobst von Schirnding die Böhmen am gleichen Ort. Im Mittelalter zwischen 1250 und 1450 wurde Wunsiedel zu einem Zentrum für den Zinnbergbau. Auch wenn es verkehrstechnisch nicht günstig lag, konnte die Stadt dadurch wirtschaftliche Bedeutung erlangen. Es wurde Weißblech angefertigt und das Schmiedehandwerk wurde bedeutungsvoll, der Hussitenkrieg hat jedoch den Erfolg wieder zum Einsturz gebracht. Nach 1810 kam Wunsdiedel zum Königreich Bayern, 1834 wurden zwei Drittel der Stadt durch einen Großbrand zerstört.

Wirtschaftliche Bedeutung hat Wunsdiedel heute durch verschiedene Branchen. Neben der Bekleidungsindustrie ist auch die Porzellan-, Glas- und Verpackungsindustrie hier ansässig. Dienstleistungsbetriebe und Handwerksbetriebe geben vielen Menschen aus der Region Arbeit und Brot. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das Luisenburg-Felsenlabyrinth, der Bürgerpark, der Greifvogelpark, der Jean-Paul Rundwanderweg und einige Museen und historische Bauwerke. Darunter sind einige sakrale Bauten, aber auch das Rathaus von 1837, das Koppetentor von 1471, das Jean-Paul-Geburtshaus, Schloss Bernstein und ehemalige Burganlagen in Schönbrunn und Schönlind. Die Luisenburg-Festspiele sind die bekannteste Veranstaltung, hinzukommen einige örtliche Veranstaltungen und Treffen.

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Hotel Alexandersbad - Bad Alexandersbad
Preise ab: 61 EUR
Landhaus Am Forst - Bad Alexandersbad
Preise ab: 41 EUR
Meister BÄR HOTEL Wunsiedler Hof - Wunsiedel
Preise ab: 59 EUR

Kommentar hinterlassen