Wellnessurlaub

Bayerns Kurorte locken mit tollen Angeboten

Je nachdem, in welcher Region man wohnt, gibt es schöne Kurorte oder Urlaubsregionen, die vieles zur Behandlung, Entspannung und Erholung im Angebot haben. Der Freistaat Bayern kann 47 Heilbäder und Kurorte anbieten und bereichert die Deutsche Gesundheitslandchaft damit enorm. Ob Kur, Reha, Vorbeugung oder einfach nur ein Wellnessurlaub, in Bayern gibt es für jeden Zweck das Passende. Die in den Kurorten ansässigen Ärzte, Physiotherapeuten und sonstigen Spezialisten sorgen in der Kürze des Aufenthaltes für eine Verbesserung der Beschwerden. Ist Wellness der Zweck des Besuches, kann man sich auf vielfältige Weise verwöhnen lassen und in Bayern himmlisch wellnessen. Wellness geht meistens mit kosmetischen Behandlungen einher. Heil- und Kurbäder bieten noch den Vorteil, schöne Badeanlagen zu besitzen. Konkrete Angebote für einen gesunden und erholsamen Wellnessurlaub in Bayern findet man zum Beispiel auf dieser Website.

Wellnessurlaub im Bayerischen Bäderdreieck

Ein Wellnessurlaub ist so etwas wie ein Ausflug aus dem Alltag und eine hervorragende Möglichkeit, um sich zu erholen und die Batterien wieder aufzuladen. Wellness ist heute mehr als nur ein Trend und es gibt heute zwischen Bayern und der Nordsee immer mehr Wellnesshotels mit vielen gesunden » weiterlesen

Bad Windsheim: Kurort in Mittelfranken

Bad Windsheim liegt als Kurort westlich von Nürnberg im mittelfränkischen Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim. Sie zählt insgesamt mehr als 11.955 Einwohner und hat eine Fläche von 78,26 km². Die Geschichte der Stadt geht bis in das Jahr 741 zurück, als eine neue Diözese gegründet » weiterlesen

Schönau am Köngissee

Ein kleines Urlaubsparadies findet man in Schönau am Königssee. Hier ist der Gast noch König und die Natur sorgt dafür, dass man sich wie im Paradies fühlt. Zum Gemeindegebiet des 5.300 Einwohner zählenden Ortes gehört der bis zu 190 Meter Tiefe Königssee und St. » weiterlesen

Oberstdorf: bekannter Kurort im Oberallgäu

Oberstdorf erstreckt sich auf einer Fläche von gut 230 Quadratkilometer und kann sich somit drittgrößte Gemeinde Bayerns nennen. Da die Stadt direkt an die Allgäuer Alpen grenzt, gilt der Ort ebenfalls als Kneippkurort, wie auch als ein heilklimatischer » weiterlesen

Füssen: die Stadt im Königswinkel

Füssen, die Stadt im Allgäu, an der Romantischen Straße und der Via Claudia Augusta. Die Region um die Stadt ist eine touristische Hochburg. Umgeben von den sanften Allgäuer Hügeln, der wilden Bergwelt und der idyllischen Seenlandschaft ist die Stadt für naturinteressierte Gäste genauso » weiterlesen
1 2

Je nach Kurort ist die eine oder andere Erkrankung im Vordergrund. Meist sind es rheumatische Erkrankungen, aber auch sehr häufig Beschwerden der Luftwege. Asthma und Lungenkrankheiten werden in Kurorten mit Heilklima besonders gut behandelt. Dazu müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, damit der Kurort auch als Luftkurort gilt. Meistens liegen diese Orte in waldreichen Gegenden, weil hier die Luft besonders rein und frisch ist. Auch die Höhenlage ist ausschlaggebend dafür. Der Bayerische Wald ist eine solche Region oder das Allgäu. Alle Kurorte haben in Bayern ihre speziellen Therapieangebote, unter den 47 verschiedenen ist mit Sicherheit mehr als eines dabei, das persönlich richtig ist.

Auch wenn es heute nicht mehr ganz so einfach ist, von der Krankenkasse eine Kur zugesprochen zu bekommen, in den meisten Fällen hat man Erfolg mit dem Antrag. Wellness könnte eine schöne Alternative sein, um sich für ein langes Wochenende oder einen kurzen Urlaub in einem der Kurorte aufzuhalten. Viele Hotels haben sich auf diesen neuen Trend spezialisiert, manche nennen sich auch ganz direkt Wellnesshotel. Dann sind Einrichtungen wie Schwimmbad, Sauna, Dampfbad und Kosmetikerinnen direkt im gleichen Haus und machen den Aufenthalt erholsam und entspannend.