O’zapft is – ein Wiesn-Wochenende für Kurzentschlossene

München ist immer eine Reise wert und dies gilt natürlich besonders wenn das weltweit größte Volksfest auf der Theresienwiese stattfindet. „O’zapft is“ heißt es seit dem 22.09.2018 und das bereits zum 185. Mal. Das Münchner Oktoberfest ist zwar schon in vollem Gange aber dennoch hat man gleich an zwei Wochenenden, nämlich am 22./23. September und 6./7. Oktober die Chance am größten Volksfest der Welt teilzunehmen.

Oktoberfest München

© fottoo – Fotolia.com

Geschichte des Oktoberfests

Bereits seit dem Jahr 1810 wird in München das Oktoberfest ausgerichtet. Mittlerweile ist es das größte Volksfest der Welt und zieht knapp 6 Millionen Besucher pro Jahr an. Der ursprüngliche Grund war es ein Fest zum Anlass der Hochzeit des Kronprinzen Ludwig und Prinzessin Therese auszurichten. Eigentlich war es ein Pferderennen, das am 17. Oktober zur Ehre des Brautpaares abgehaltenen wurde. Als Austragungsort wurde der Festplatz auf der Theresienwiese deshalb ausgesucht, weil er eine natürliche Erhöhung aufweist, die als Tribüne für die Zuschauer des Rennens diente.

Eröffnet wird das Oktoberfest immer am Samstag des ersten Wiesn Wochenendes um 12:00 Uhr mit dem Anstich des ersten Bierfasses durch den Münchner Oberbürgermeister. Zuvor ziehen die Wiesn-Wirte mit festlich geschmückten Pferde-Kutschen auf dem Oktoberfest ein.

Tipps für den Wiesn Besuch

Wer zum ersten Mal das Oktoberfest besuchen möchte, der sollte folgende Tipps beachten:

  • Bierzelte sind besonders am Wochenende schnell voll. Wer also keine Reservierung hat der sollte so früh wie möglich anstehen. An Samstagen und Sonntagen beginnt der Ausschank bereits um 9:00 Uhr.
  • Denken sie daran, dass an stark besuchten Tagen, besonders am Wochenende, von der Mitnahme von Kindern und Kinderwägen abgeraten wird.
  • Seit diesem Jahr gibt es eine Ausnahmeregel. Zehn Prozent der nicht-reservierten Plätze in den Bierzelten können 24 Stunden vorher noch gebucht werden.
  • Wem es in den Bierzelten zu voll ist der sollte einmal einen Abstecher zur „Oide Wiesn“ machen. Hier geht es etwas ruhiger und traditioneller zu. Allerdings wird ein Eintritt von 3 Euro verlangt. Dafür ist es hier nicht ganz so überfüllt und es ist auch für Familien mit Kindern geeignet.
  • Wenn am späteren Abend die Stimmung so richtig anzieht und die Besucher auf den Bänken tanzen und schunkeln sollte man nicht übermütig werden und auf den Tischen tanzen. Wer dies tut, muss sich nicht wundern, wenn er vom Ordnungspersonal direkt vor die Tür gesetzt wird.

Was kostet ein Wochenende auf dem Oktoberfest?

München ist teuer und das gilt natürlich besonders in der Zeit, in der das Oktoberfest stattfindet. So zahlt man zum Beispiel während dieser Zeit für ein Hotelzimmer einen Zuschlag von 100 bis 300 Prozent. Eine Übernachtung kostet so zwischen 200 und 400 Euro die Nacht. Etwas günstiger geht es, wenn man in einer privat vermittelten Unterkunft übernachtet. Allerdings sind hier die Preise auch wesentlich teurer als sonst. Auch für die Anreise sollte man ebenfalls mit erhöhten Preisen rechnen. So kostet ein Flug von Berlin oder Hamburg nach München um die 200 Euro für den Hin- und Rückflug.

© Capri23auto – Pixabay.com

Endlich auf der Wiesn angekommen zieht es die meisten direkt ins Bierzelt. Doch auch hier sind die Preise nicht gerade günstig. Für eine Maß Bier zahlt man 2018 um die 11 Euro. Wer jedoch kein Bier trinken möchte der bezahlt für 0,2 Liter Wein rund 6 und für 0,2 Liter Hugo 8 Euro. Eine Tasse Kaffee gibt es für 7,60 Euro und wer 0,75 Liter Wasser bestellt muss bis zu 8,60 Euro entrichten. Nach dem Durst kommt meistens der Hunger. Auch hier sollte man mit saftigen Preisen rechnen. So kostet eine Portion Leberkäse rund 12,50 Euro, ein halbes Brathendl gibt es für 10 bis 12,70 Euro und eine Portion Schweinshaxen schlägt mit rund 19 Euro zu Buche. Wer noch eine zusätzliche Scheibe Brot bestellt bezahlt dafür 3 Euro und die Portion Butter dazu kostete 2 Euro. Außerhalb der Bierzelte sind die Preise wesentlich humaner. Trotz der hohen Kosten lohnt sich ein Besuch auf dem Oktoberfest auf jeden Fall. Großartige Stimmung, viele kulinarischen Köstlichkeiten und jede Menge Spaß mit den Fahrgeschäften garantieren ein unvergessliches Erlebnis.

Man sollte also für ein Wochenende mit Übernachtung für 2 Personen mit 400 bis 600 Euro kalkulieren. Wer momentan etwas Klamm bei Kasse ist der kann dies mit einem sogenannten Minikredit überbrücken. Hier bekommt man schnell und unkompliziert einen geringen Kreditbetrag mit kurzer Laufzeit, also genau das Richtige, wenn man kurzfristig etwas Geld benötigt. Diesen Minikredit kann man dann mit der nächsten Lohnabrechnung tilgen.

Was kann man sonst noch in München machen?

© Anselm Baumgart – Fotolia.com

Wer nicht das ganze Wochenende auf dem Oktoberfest verbringen möchte der kann in München allerhand besichtigen und unternehmen. Die Stadt München ist mit seiner außergewöhnlichen Architektur, den alten Gebäuden und Schlössern und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten ein sehr beliebtes Städtereiseziel. Der Marienplatz, vom alten und neuen Rathaus umgeben, ist im Kern der Altstadt zu finden. Nicht weit entfernt ist der Viktualienmarkt. Hier werden an festen Ständen eine große Vielfalt von einheimischen und traditionellen Lebensmitteln angeboten. Ebenso sehenswert sind das Schloss Nymphenburg, das Hofbräuhaus oder die Allianz Arena. Wer lieber eines der vielen Museen in München besuchen möchte dem empfehlen wir die Alte Pinakothek, die Pinakothek der Moderne, das BMW Museum oder das Bier- und Oktoberfestmuseum.

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!


Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Golden Leaf Hotel Altmünchen - München
Preise ab: 55 EUR
A&O München Hackerbrücke - München
Preise ab: 20 EUR
Hotel Admiral - München
Preise ab: 107 EUR
Hotel am Viktualienmarkt - München
Preise ab: 109 EUR
Superior Hotel Präsident - München
Preise ab: 84 EUR
MEININGER Hotel München City Center - München
Preise ab: 61 EUR
Litty's Hotel - München
Preise ab: 41 EUR
Hotel Am Markt - München
Preise ab: 87 EUR

Kommentar hinterlassen