Schloss Neunhof Nürnberg

Um 1479 wurde das ehemalige Schloss Neunhof, das den gleichen Namen wie der Stadtteil von Nürnberg trägt, soweit fertiggestellt, dass es ein massives Untergeschoss und Obergeschosse aus Fachwerk erhalten hat.

© sonne07 - Fotolia.com

© sonne07 – Fotolia.com

Seit 1959 ist dort eine Zweigstelle des Germanischen Nationalmuseums beheimatet. Es ist auch heute noch im Privatbesitz und war usprünglich der ehemalige Herrensitz der Nürnberger Patrizierfamilie Kreß, die um 1246 lebte. Sie hat das Schloss als typischen Sommersitz benutzt. Im ersten Markgrafenkrieg wurde es stark beschädigt und deshalb in den Folgejahren wieder repariert und weiter ausgebaut.

Der Giebel trägt die Jahreszahl 1508. Der das Schloss umgebende Barockpark wurde in den Jahren 1964 sowie 1978/79 rekonstruiert, früher war es auch das Jagdschloss. Eine kleine barocke Hauskapelle von 1740 ist im Obergeschoss zu finden. Diese ist äußerst sehenswert, die bespielbare Schrankorgel und der zweiflügelige Hauptaltar sind richtige Kunstschätze. Heute kann man auf Schloss Neunhof sogar Kindergeburtstage feiern. Besonders erwähnt werden sollte die original erhaltene Einrichtung einer Prangküche und einer Kochküche.

Öffnungszeiten:
Ostersamstag bis Ende September:
Samstag, Sonntag und Feiertage: 10 bis 17 Uhr
Barockgarten:
1. April bis 31. Oktober, täglich von 10 – 19 Uhr geöffnet

Eintrittspreise:
Erwachsene 2 Euro / ermäßigt 1,50 Euro /
Gruppen (ab 10 Personen) 1,50 Euro / Familien, Kleingruppe (mind. 3, höchstens 6 Personen, davon höchstens 2 Erwachsene) 3 Euro / Schulklassen 1 Euro

Anschrift:
Schloss Neunhof
Schlossplatz 2
90427 Nürnberg
www.gnm.de





Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Albertinum Hotel - Erlangen
Preise ab: 59 EUR
Novum Hotel Like Apart - Erlangen
Preise ab: 70 EUR
Mövenpick Hotel Nürnberg Airport - Nürnberg
Preise ab: 76 EUR
Hotel Schindlerhof - Nürnberg-Boxdorf
Preise ab: 95 EUR
Hotel Höfler - Nürnberg
Preise ab: 65 EUR
B&B Hotel Erlangen - Erlangen
Preise ab: 59 EUR

Kommentar hinterlassen