Landkreis Dillingen

Schloss Haunsheim

Das Schloss Haunsheim liegt etwa 5 Kilometer nordwestlich von Lauingen im Landkreis Dillingen. Im Jahr 1265 wurde an der Stelle des Schlosses von den Herren von Haunsheim eine Feste [weiterlesen]

Schloss Höchstädt

Das Wahrzeichen der Stadt ist das Renaissance-Schloss aus den Jahren 1588-1598. Bauherr war Philipp Ludwig, dritter Herzog des jungen Fürstentums [weiterlesen]

Schimmelturm Lauingen

Eine besondere Zierde des Lauinger Marktplatzes ist der Schimmel- oder Hofturm. Erbaut wurde der Schimmelturm von 1457 bis 1478. Der Turmbau erfolgte im Auftrag des Ratsherrn Georg Imhof und sollte [weiterlesen]

Schloss Dillingen

Das ehemaliges fürstbischöfliche Schloss in Dillingen a.d. Donau (Schloßstr. 3) beherbergt jetzt das Amtsgericht und das Finanzamt. Trotz aller Umbauten und Erweiterungen hat das Schloss seinen [weiterlesen]

Apollo-Grannus-Tempel Faimingen

Der Apollo-Grannus-Tempel in Faimingen bei Lauingen gilt als die größte Tempelanlage nördlich der Alpen. Gleichzeitig ist die Anlage ein weiterer Zeitzeuge der römischen Geschichte in [weiterlesen]

Goldener Saal Dillingen

Der „Goldene Saal“ befindet sich in der Akademie für Lehrerfortbildung (ehemalige Universität). Im Jahre 1549 gründete Kardinal Otto Truchseß von Waldburg in Dillingen eine [weiterlesen]
1 2