Bayern erleben – 5 tolle Erlebnistipps für den Freistaat

Wer in diesem Jahr seinen Urlaub nicht wie sonst an einem Strand im Süden verbringen möchte, sondern die Freizeit unter den Aspekt eines Abenteuers stellen möchte, findet dazu in Bayern eine große Auswahl. Man muss nicht für alle Aktivitäten besonders sportlich sein, so manches kleine Abenteuer lässt sich auch in aller Ruhe genießen. Hier sind 5 tolle Erlebnistipps für den Freistaat Bayern.

Ballonflüge über die Alpen

Erlebnisse Bayern

Blick auf die traumhaft schöne Landschaft in den Alpen (Bildquelle: fietzfotos – Pixabay.com)

Wer immer schon einmal in die Luft gehen wollte, dabei aber auch den Blick auf die überflogene Landschaft genießen möchte, sollte eine Ballonfahrt buchen. Die Fahrt mit dem Heißluftballon ist bei einer Alpenüberquerung besonders spannend, weil die Reise ein paar Stunden dauert und die Ausblicke besonders einzigartig sind. Eine Alpenüberquerung hängt jedoch stark von der Wetterlage ab, denn der Wind soll schließlich von Nord nach Süd gehen. Es ist daher einleuchtend, dass ein solches Abenteuer nicht lange im Voraus geplant werden kann. Für spontane Ballonreisen in den Alpen lässt sich auch jeder andere Monat auswählen und es gibt eine Reihe an Startplätzen verteilt in Bayern, die eine bessere Erreichbarkeit garantieren.

Rafting auf der Isar

Wer sich das Abenteuer zutraut, in einem Gummiboot über einen Fluss mit ungestümen Wassermassen zu fahren, ist beim Rafting auf der Isar genau richtig. Sie ist eines der letzten Wildflüsse in Deutschland und für Rafting optimal. Eine kleine Einweisung durch den Fachmann genügt und mit der richtigen Ausstattung kann es schnell losgehen. Die verschiedenen Strecken auf der Isar sorgen für eine bunte Mischung aus ruhigen Passagen und wilden Abschnitten, sodass Abwechslung zwischen Aufregung und Entspannung vorhanden ist. Die Teilnehmer sollten körperlich gesund sein und über Schwimmkenntnisse verfügen.

Flusswandern im Altmühltal

Ein weiteres Erlebniss in Bayern ist das Flusswandern im Altmühltal (Bildquelle: ARochau – stock.adobe.com)

Mitten in Bayern liegt der Naturpark Altmühltal, der sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad und sogar mit dem Boot erkundet werden kann. Flusswandern im Altmühltal – auch Bootwandern genannt – wird sowohl für mehrere Tage als auch nur für einen Tag angeboten. Ob man dazu als Anfänger ins Boot steigt, oder schon über Erfahrungen im Boot fahren verfügt, spielt keine Rolle. Die Altmühl ist ein gemächlich dahinfließendes Gewässer und bietet auf ihrer Länge von 120 Kilometern Bootwanderstrecke zwischen Gunzenhausen und Dietfurt eine Menge Abwechslung. Es kann aus mehreren Etappen gewählt werden und wer nicht über ein eigenes Kanu verfügt, mietet einfach eines an. Damit die Zeit nicht ausschließlich mit Bootfahren vergeht, gibt es Bootsrastplätze, die zum Rasten oder Zelten einladen.

Rennbobfahren in Schönau am Königssee

Wer hat beim Anblick von Rennbobmeisterschaften nicht schon einmal darüber nachgedacht, selbst in einem solchen Gefährt die Eisrinne herunter zu sausen? Rennbobfahren in Schönau am Königssee ist das zu jeder Jahreszeit möglich und man muss dafür noch nicht einmal über Erfahrung verfügen. Das Rennbob-Taxi lässt sich der berühmte Eiskanal erkunden, ein erfahrener Pilot bringt die abenteuerlustigen Kunden sicher und schnell ans Ziel. Dieses Abenteuer ist eine willkommene Abwechslung im Urlaub, den man in der Region Königssee oder in der Nähe verbringt. Ob im Winter oder im Sommer, eine rasante Fahrt sorgt für unvergessliche Erlebnisse.

Schneeschuhwandern im Allgäu

Schneeschuhwandern Bayern

Schneeschuhwandern in Bayern ist ein tolles Erlebniss (Bildquelle: Andreas P – Fotolia.com)

Wer den Winterurlaub einmal von einer anderen Seite genießen möchte, sollte Schneeschuhwandern im Allgäu ins Auge fassen. Das Allgäu bietet dabei mit sanften Hügeln, Hochgebirge und Alpenausläufern viel landschaftliche Abwechslung, sodass jeder nach seinem Können aktiv sein kann. Wer mag, kann in der Region Unterjoch starten, das Ziel könnte das Wertacher Hörnle sein, bestens geeignet auch für Anfänger. Das gilt auch für die Wanderung von Gunzesried zur Höllritzeralpe. Wer schon Erfahrung im Schneeschuhwandern besitzt, kann sich auf der Strecke von Obermaiselstein über das Bolgental bis zum Berghaus Schwaben messen. Am Ende so mancher Strecke wartet eine wunderbare Möglichkeit der Einkehr, spätestens dann sind die Strapazen der Wanderung vergessen.



Kommentar hinterlassen