Börsenmuseum im Haus der Börse Rosenheim

Seit dem 15. Juli 2017 ist die deutsche Museumslandschaft um eine Facette reicher:

Mit der Eröffnung des Börsenmuseums in Rosenheim durch Thomas Müller (Vorstand TM Börsenverlag AG und Geschäftsführer boerse.de Finanzportal GmbH) ist es nun jedem ganz einfach möglich, die große, weite und faszinierende Welt der Börse kennenzulernen.

© TM Börsenverlag AG

Da nur 14 % der Deutschen Aktien oder Aktienfonds besitzen, kommt der Wissensvermittlung über Investments an der Börse ein großer Stellenwert zu. Und genau das ist das Ziel „der Börse zum Anfassen“ im neuen „Haus der Börse“:

Anhand verschiedener Themenschwerpunkte wie Börsenwissen, Börsengeschichte, Börsen-Crashs und Börsenstrategien wird gezeigt, welche Gewinnchancen die Börsen langfristig eröffnen und wie Anleger sinnvoll investieren können.

So zeigt beispielsweise in der Mitte des Börsenmuseums eine mehr als fünf Meter lange Installation, die vom Boden bis zur Decke reicht, den Kursverlauf des Dow Jones seit 1896. Der Besucher sieht die wichtigsten Ereignisse bzw. Kursveränderungen und erkennt, dass früher oder später jeder Börsen-Crash wieder aufgeholt wird.

Zu bestaunen sind im Börsenmuseum unter anderem das Parkett der Börse Frankfurt, eine Kurstafel der Börse Düsseldorf, ein Teil der Kursanzeigetafel der Börse München und ein Kursblatt der Börse Stuttgart von 1867 sowie die Original-Börsenglocke von Thomas Müller. Ausgestellt sind beispielsweise auch Fanartikel von Warren Buffett, die Erstausgabe des wahrscheinlich wichtigsten Börsenbuches von 1923 (deutsche Übersetzung „Jesse Livermore – Das Spiel der Spiele“) und alle Währungen der Welt.

Dabei wird vermittelt, warum Vermögenserhalt nur über Sachwerte wie Gold und Aktien möglich ist, während Geld immer weniger wert wird und Währungen kommen und gehen.

© TM Börsenverlag AG

Besucher des Börsenmuseums sehen die Dax-Indizes im 3D-Druck und bekommen die langfristigen Renditen von Dax und Dow Jones plastisch vor Augen geführt. Präsentiert werden auch zehn absolute Top-Aktien, für die mehrdimensionale Diorahmen produziert wurden.

Ob jung oder alt, Börsen-Einsteiger oder Fortgeschrittener, das Börsenmuseum ist immer einen Besuch wert. Mithilfe diverser Medienstationen werden in Texten, Bildern, Videos und Hörbeiträgen alle Aspekte des Börsenhandels spielend einfach erklärt.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 – 17:00 Uhr. An Wochenenden und Feiertagen nach vorheriger Anmeldung.

Preis:
Der Eintritt ist kostenlos

Adresse:
Dr.-Steinbeißer-Straße 8
83026 Rosenheim
Tel.: 08031 – 20 33 0
Fax.: 08031 – 20 33 30
info@boersenmuseum.de

www.boersenmuseum.de

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Parkhotel Crombach - Rosenheim
Preise ab: 82 EUR
Goldener Hirsch - Rosenheim
Preise ab: 60 EUR
Hotel-Gasthof Flötzinger Bräu - Rosenheim
Preise ab: 30 EUR
Hotel San Gabriele - Rosenheim
Preise ab: 77 EUR
Alpina Hotel - Rosenheim
Preise ab: 76 EUR
Hotel Hammerwirt - Rosenheim
Preise ab: 50 EUR
Tryp by Wyndham Rosenheim - Rosenheim
Preise ab: 69 EUR

Kommentar hinterlassen