Burg Zwernitz – Wonsees

Burg Zwernitz liegt im Landkreis Kulmbach in Oberfranken. Sie gehört zur Ortschaft Sanspareil und ist Bestandteil des von Wilhelmine von Brandenburg-Bayreuth 1745 geschaffenen Felsengarten Sanspareil. Der Name geht auf das Geschlecht der Walpoten zurück, die sich auch die Zvernze nannten, eine Urkunde mit den lateinischen Worten cognomine Walpot dictus de Zwerenz in Castro meo bringt den heutigen Namen näher.

Hartmut Demand  / pixelio.de

Hartmut Demand / pixelio.de

Burg Zwernitz besteht aus der Vorburg, der Niederburg, dem Bergfried und der Hochburg. Am unteren Tor ist das Wappen des Markgrafen Friedrich von Bayreuth vorhanden, ein schmaler Weg führt durch das Torhaus in den Kapellenhof. Der Bergfried verbindet die Hoch- und die Niederburg. Von ihm aus hat man einen Rundblick über Bamberg, Bayreuth bis in die Pfalz und bei gutem Wetter auch bis zu den Gebirgen Böhmens. Er hatte mehrere Funktionen und wurde als Feuerwachturm und auch als Verlies genutzt. 2007 wird bei der Bewerbung Bayreuths zum Weltkulturerbe der UNESCO für das Opernhaus auch Sanspareil mit einbezogen.

Öffnungszeiten
April-September: 9-18 Uhr
1. – 15. Oktober: 10-16 Uhr
Montags geschlossen
16. Oktober-März: geschlossen

Führungen
auf Anfrage

Eintrittspreise
Gesamtkarte
Morgenländischer Bau / Burg Zwernitz:
3,50 Euro regulär
3,- Euro ermäßigt

Anschrift
Sanspareil 29
96197 Wonsees
(0 92 74) 80 89 09-11
Fax (0 92 74) 80 89 09-15

Informationen
Schloss- und Gartenverwaltung
Bayreuth-Eremitage
Ludwigstraße 21
95444 Bayreuth
Telefon: (09 21) 7 59 69-0
Fax (09 21) 7 59 69-15

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Kommentar hinterlassen