Fürstenbaumuseum Würzburg

Um die Stadtgeschichte besser darstellen und archivieren zu können, wurde das Fürstenbaumuseum im Fürstbau der Festung Marienberg eingerichtet. Diese liegt oberhalb von Würzburg und war bereits in der Zeit der Kelten als Fliehburg eingerichtet.

© H.-G. Olszynski

© H.-G. Olszynski

Sie wurde jedoch nicht sofort im heutigen Zustand errichtet, sondern im Laufe der Jahre nach der kleinen Marienkirche stets erweitert. Im Jahre 1200 wurde die Burganlage mit dem tiefen Brunnen und dem Bergfried fertiggestellt. Konrad von Querfurt hatte hier seinen Wohnsitz, bis 1719 war sie die Residenz der Würzburger Fürstbischöfe.

Im Ostflügel der Festung sind die fürstbischöflichen Wohnräume eingerichtet, außerdem die Schatzkammer und eine Abteilung, die sich mit der Stadtgeschichte von Würzburg befasst. Bereits im Jahre 1938 wurden hier das erste Mal wertvolle Teile zusammengetragen. Kostbare Möbel, Wandteppiche und wertvolle Gemälde bilden die herrschaftliche Ausstattung der Wohnung, die als Bibrawohnung bezeichnet wird. Im Fürstensaal sind Wandarkaturen aus der Frühgotik und ein großer Echtersche Familienteppich zu sehen.

Außerdem ist im ersten Obergeschoss noch die Schatz- und paramentenkammer eingerichtet. Ein Stockwerk höher die ist Sammlung zur Festungs- und Stadtgeschichte zusammengetragen worden, dieser Bereich wurde in diesem Jahr neu renoviert. So wie das Fürstenbaumuseum heute zu bewundern ist, wurde es 1990 eröffnet.

Die Besucher können verschiedene Räume, die jeweils im Stil unterschiedlicher Zeiten eingerichtet wurden, besichtigen. Dabei handelt es sich natürlich um original Möbel und Kunstgegenstände. Früh- und Hochmittelalter, Spätmittelalter und auch die Reformationszeit sind hier in einigen Räumen zu sehen. Neben Münzen und Medaillen sind auch die Festungsgeschichte und die politischen Veränderungen im Laufe der Zeit ein Thema.

Öffnungszeiten:
1. April bis 31. Oktober
Sammlung im 1. OG: 9.00 – 18.00 Uhr (Kassenschluss 17.30 Uhr)
Stadtgeschichtliche Abteilung im 2. OG: 10.00 – 17.00 Uhr
montags geschlossen (an Oster- und Pfingstmontag geöffnet)
November bis 31. März geschlossen

Museumsführung für Gruppen buchen Sie hier!

Schloss- und Gartenverwaltung
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Tel. 09 31 / 3 55 17 50
Fax 09 31 / 3 55 17 25
www.schloesser.bayern.de

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Hotel Lindleinsmühle - Würzburg
Preise ab: 59 EUR
Ab ins Postkutscherl - Würzburg
Preise ab: 71 EUR
Babelfish Hostel - Würzburg
Preise ab: 19 EUR
Maritim Hotel Würzburg - Würzburg
Preise ab: 79 EUR
City Hotel Meesenburg - Würzburg
Preise ab: 40 EUR
Hotel Alter Kranen - Würzburg
Preise ab: 69 EUR
Hotel Residence - Würzburg
Preise ab: 57 EUR
Jugendherberge Würzburg - Würzburg
Preise ab: 26 EUR

Kommentar hinterlassen