Fürstenfeldbruck: Wirtschafts- und Kulturstandort

Mit seinen 34.000 Einwohnern ist Fürstenfeldbruck eine Kreisstadt, 25 Kilometer westlich von München entfernt. Fürstenfeldbruck gehört noch zur Metropolregion München und ist mit der S-Bahn schnell erreichbar. Der Name der Stadt setzt sich zusammen aus Fürstenfeld – denn einst war dieser Landstrich im Besitz der Wittelsbacher – und der Brücke über die Amper.

© Richard Huber / Eva K.

© Richard Huber / Eva K.

1263 wurde hier das Zisterzienserkloster Fürstenfeld von Herzog Ludwig II. gegründet – auch weil er damit die nicht gerechtfertigte Hinrichtung seiner Ehefrau sühnen wollte.

Eine weiter zurückliegende Legende besagt: Oben, auf dem ehemaligen Burggelände sollte das Kloster errichtet werden. Doch sollen Engel die Grundmauern in das Tal versetzt haben – seither erbauten die Zisterzienser ihre Klöster in Tälern. Idyllisch an der Amper gelegen, wird Fürstenfeldbruck nicht nur von seinem Kloster und seiner Klosterkirche Mariä Himmelfahrt, sondern auch von der Pfarrkirche St. Magdalena, der Wallfahrtskirche St. Leonhard, der Kirche Sankt Peter und Paul in Aich und der Kirche Sankt Sebastian in Puch geprägt. Auch das alte Rathaus, das Industriedenkmal Aumühle, der Alte Schlachthof und die Badeanstalt auf der Lände gehören zu den interessanten Sehenswürdigkeiten.

Wie überall in Bayern wird in Fürstenfeldbruck nicht nur gutes Bier gebraut, sondern auch Coca Cola füllt hier ab. Es werden auch Halbleiter und sonstige Apparate produziert. Seit 2003 ist der Militärflughafen stillgelegt, der eine bewegte Geschichte hinter sich hat: Während des Dritten Reiches gegründet, wurde er dann von den Amerikanern erobert und auch für die vielen Flüge der Rosinenbomber genutzt. Bekannt wurde der Flughafen durch die missglückte Geiselbefreiung während der Olympiade 1972. Neben den traditionellen Volks- und Stadtfesten und seinem regen Vereinsleben ist Fürstenfeldbruck auch bekannt für seine vielseitigen musikalischen Veranstaltungen und Vereine. Und wer Legenden mag, kann mit der Sage der Edignalinde noch mehr von der Geschichte und Kultur dieser Gegend erfahren.

 

Bildnachweis: Richard Huber / Eva K. – von Wikipedia, die mit
folgenden Lizenzen verwendet werden dürfen: Creative Commons / GNU Free Documentation
WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Romantik Hotel zur Post - Fürstenfeldbruck
Preise ab: 63 EUR

Kommentar hinterlassen