Fuggerschloss Kirchheim

Das Fuggerschloss in Kirchheim in Schwaben stand nicht nur in der Zeit des Baus, sondern auch heute noch für Reichtum und Anmut. Aus diesem Grund wird der Zedernsaal für die unterschiedlichsten Anlässe angemietet.

© Fuggerschloss Kirchheim

© Fuggerschloss Kirchheim

Der Mittelpunkt des 360 Quadratmeter großen Raumes bildet die Kassettendecke, die prunkvoll verziert und geschnitzt ist. Der dunkle Bereich der Decke wurde aus Zedernholz geschaffen, wodurch es zur Bezeichnung Zedernsaal kam. Auch zahlreiche andere Holzarten wurden bei der Schöpfung dieser Decke verwendet. Die einzelnen Kassetten haben eine Tiefe von 180 Zentimetern und bilden zusammen das beeindruckendste Schnitzwerk der Republik.

Das Grundstück, auf dem sich das Fuggerschloss befindet, wurde von einem Neffen Jakob Fuggers erworben. Erbaut wurde das Schloss allerdings unter der Leitung von Hans Fugger, einem Sohn von Anton Fugger. In den Jahren 1578 bis 1583 wurde das Schloss mit quadratischem Innenhof samt Schlosskirche erbaut. Der Baumeister war Jakob Eschay. Auch andere bekannte Persönlichkeiten haben beim Bau und den Verzierungen des Gebäudes von innen und außen mitgewirkt. 1852 wurde der Nordflügel und westliche Nordflügel abgerissen, wodurch sich die Optik des Bauwerkes erheblich veränderte. Da das Schloss bis heute durch die Familie Fugger bewohnt wird, ist es nur möglich, den Zedernsaal zu besichtigen oder für größere Veranstaltungen anzumieten.

Öffnungszeiten:
Besichtigungen täglich
von 09:00 Uhr – 12.00 Uhr und
von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
möglich.

Ausnahmen bei Veranstaltungen.

Anschrift:
Schloss Kirchheim
Marktplatz 1
87757 Kirchheim / Schwaben
Telefon: 08266 – 860020
www.zedernsaal.de

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Kommentar hinterlassen