Kloster Fürstenfeld

Ungefähr 25 Kilometer westlich von München liegt das Kloster Fürstenfeld, wie es heute genannt wird. Früher war es die Zisterzienserabtei, die zur Erzdiözese München und Freising gehörte. Gleichzeitig war es aus einer der Hausklöster der Wittelsbacher.

© lagom - Fotolia.com

© lagom – Fotolia.com

Die Klosterkirche St. Maria wird als ein Hauptwerk des Spätbarock bezeichnet. Über dem Kloster liegt der hochmittelalterliche Burgstall Engelsberg. Hier hatten zunächst die Ministerialen ihren Sitz, später wurde die Burg vom Kloster gekauft und zerstört.

Nicht nur die Klosterkirche ist ein besonderer Anziehungspunkt, auch das Kloster selbst. Nach der Säkularisation ging es in den Besitz des böhmischen Tuchfabrikanten Ignaz Leitenberger. Nachdem die Klosterkirche durch die Einwohner von Bruck gerettet wurde, ging sie 1816 in den Besitz Königs Maximilian I. über und wurde ab diesem Zeitpunkt als Landhofkirche des Königshauses genutzt. Heute ist das Kloster vor allem wegen des auf dem Gelände liegenden Veranstaltungsforum Fürstenfeld bekannt. Hier werden Veranstaltungen wie Tagungen, Weiterbildungsseminare oder Theateraufführungen abgehalten. Auch Konzerte, Kabarett und jahreszeitliche Märkte finden hier statt. An der Klosterkirche haben sich mehrere Baumeister versucht, die ihre unterschiedlichen Vorbilder dafür hatten. Als eine der Besonderheiten gelten die umlaufenden Emporengänge, auch die Höhe und die Weite des Kirchenraums sind sehr beeindruckend, er wirkt sehr einheitlich, obwohl der eine lange Bau- und Ausstattungszeit hinter sich hat.

Führungen durch die Klosterkirche Fürstenfeld
Nach Vereinbarung und Anmeldung über das Pfarramt St. Magdalena

Kath. Pfarramt St. Magdalena
82256 Fürstenfeldbruck
Kirchstraße 4
Telefon 08141/5016-0 (vorzugsweise Do. und Fr.)
Fax 08141/5016-50

Unkostenbeitrag:
3,00 € pro Person, mindestens 50,00 €

Führungen zur berühmten Fux Orgel: siehe „Die Fux Orgel“

Kirchenbesichtigung
Möglich von Ostern bis 31. Oktober
jeweils Dienstag bis Sonntag von 11.00 – 18.00 Uhr
in der restlichen Zeit an Sonn- und Feiertagen von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Kontakt:
Kloster Fürstenfeld
Fürstenfeld 7
82256 Fürstenfeldbruck
www.kloster-fuerstenfeld.de

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Romantik Hotel zur Post - Fürstenfeldbruck
Preise ab: 63 EUR

Kommentar hinterlassen