Marktheidenfeld: sehenswerte Stadt am Maintal-Radweg

Marktheidenfeld im Landkreis Main-Spessart ist eine Stadt mit rund 10.763 Einwohnern und einer Fläche von 37,54 km².

Foto: Dr. Reiner Düren aka RedPiranha - CC-by-sa 3.0/de

Foto: Dr. Reiner Düren aka RedPiranha – CC-by-sa 3.0/de

Heidenfeld war schon zu Beginn des 8. Jahrhunderts errichtet, zunächst gehörte der Ort zum Kloster Holzkirchen, später zur Abtei Fulda. Als die Grafen von Wertheim die Vögte des Klosters Holzkirchen wurden, erhielten sie zum Ende des 13. Jahrhunderts auch die Vogtei über Heidenfeld. 1397 wurde aus Heidenfeld Marktheidenfeld und wurde als Stadt bezeichnet. In den Jahren zwischen 1522 und 1530 wurde die Reformation in der Grafschaft Wertheim eingeführt und auch Marktheidenfeld war davon betroffen. Die Zuständigkeiten wechselten im Laufe der nächsten Jahrhunderte noch mehrfach, 1814 fiel der Ort endgültig zu Bayern und wurde Sitz des Landgerichts Homburg. 1948 erhielt der Ort das Stadtrecht erneut, der Landkreis Marktheidenfeld wurde im Jahre 1972 aufgelöst. Wer als Tourist nach Marktheidenfeld kommen möchte, sollte sich den Sommer dafür aussuchen. Besonders Radtouristen sind dann in der Stadt, die über den Maintal-Radweg oder über das Hafenlohrtal in die Stadt kommen. Der Main ist bei Marktheidenfeld Haltepunkt für Flusskreuzfahrtschiffe, die ebenfalls viele Touristen in die Stadt bringen. Zahlreiche Hotels und Pensionen haben sich aufgrund dieses Zuspruchs entwickelt und bieten ausreichende Übernachtungsmöglichkeiten an. Außerdem gibt es eine Reihe von Campingplätzen für die Individualreisenden.

Auch wenn der Wein nicht mehr die Haupterwerbsquelle in Marktheidenfeld ist, er wird angebaut und genossen. Wein ist in der gesamten Region für die Selbstwahrnehmung und den Erhalt des lokalen Lebensgefühls wichtig. Der Kreuzberg und der Rebschnittgarten sind immer noch beliebte Lagen für einen guten Tropfen, in der Nähe der Stadt sind der Triefenstein bei Homburg und Erlenbach im Weinbau von großer Bedeutung. Wer dann die Besichtigung in der Stadt machen möchte, findet das Franck-Haus von 1745, die St. Laurentius-Kirche zeigt gleich vier Baustile an einem Gebäude, sie wurde in mehr als 700 Jahren ständig verändert. Auch die Alte Mainbrücke aus rotem Sandstein ist ein besonderes Bauwerk, ebenso wie die Altstadt mit Fachwerkhäusern, die Mainpromenade und der Marktplatz.

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Hotel Zur Schönen Aussicht - Marktheidenfeld
Preise ab: 69 EUR
Land-gut Hotel zum Löwen - Marktheidenfeld
Preise ab: 68 EUR
Hotel Anker - Marktheidenfeld
Preise ab: 78 EUR
Hotel- Landgasthof Baumhof-Tenne - Marktheidenfeld
Preise ab: 55 EUR

Kommentar hinterlassen