Schrobenhausen: alles im Zeichen des Spargels

Etwa 15.000 Menschen leben in dem oberbayerischen Ort Schrobenhausen. Besonders bekannt ist Schrobenhausen als eines der größten und bekanntesten Anbaugebiete des Spargels.

© Otto Durst - Fotolia.com

© Otto Durst – Fotolia.com

Bereits im Jahr 888 nach Christus befand sich auf dem heutigen Stadtgebiet die erste Ansiedlung. Mitte des 13. Jahrhunderts wurde der Ort zum Markt erhoben. Auch danach ging es rund um den Ort ziemlich rund. So spielte die Stadt im Bayerischen Städtekrieg ebenso eine wichtige Rolle wie später dann im dreißigjährigen Krieg.

In Schrobenhausen gibt es einige Museen. Besonders bekannt ist das europäische Spargelmuseum das nicht nur in der Spargelsaison von April bis Ende Juni, gut besucht wird. Bereits im Jahr 1404 wurde mit dem Bau der ersten Kirche im Ort begonnen. Die älteste Kirche, die Stadtpfarrkirche St. Jakob, wurde bereits im Jahr 1420 eingeweiht. Elf weitere Kirchen befinden sich heute im Stadtgebiet von Schrobenhausen. Weitere erwähnenswerte Bauwerke sind das Wasserschloss Sandizell, der Stadtwall mit Stadtmauer und Wachtürmen und die Leinfelder Villa. Die beliebteste Freizeiteinrichtung bei Einheimischen und Urlaubern ist das Freibad Schrobenhausen.

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Kommentar hinterlassen