Vilsbiburg: interessante Stadt im Landkreis Landshut

Vilsbiburg liegt als Stadt im Landkreis Landshut in Niederbayern und wird vom Fluss Große Vils durchflossen, der ihr auch den Namen gegeben hat. Die Stadt hat eine Fläche von rund 69 km ² und eine Einwohnerzahl von knapp 11.200. Sie ist in 152 Stadtteile gegliedert worden.

© fotomek - Fotolia.com

© fotomek – Fotolia.com

Die erste Beschreibung und schriftliche Erwähnung des Ortes Pipurch findet man aus dem Jahr 1000. Schon 1308 wird unter dem Namen Vilsbiburg der Ort als Markt und gleichzeitig als Stadt genannt und hatte damals damit schon gleichzeitig das Marktrecht wie auch das Stadtrecht. Ab 1340 blieb jedoch nur noch die Bezeichnung Markt übrig, 1648 wütete die Pest und ihr fielen mehr als die Hälfte der Bevölkerung des Ortes zum Opfer. Im Jahre 1760 wurde die Verwaltung des Pflegamtes Geisenhausen auf den Ort Vilsbiburg übertragen, damit gehörte es zum Rentamt Landshut und erhielt ein Marktgericht mit magistratischen Eigenrechten. Durch die Verwaltungsreformen in Bayern und dem Gemeindeedikt von 1818 bildete sich die heutige Gemeinde. In Vilsbiburg ist schon seit dem 18. Jahrhundert die Textilindustrie ansässig, dadurch konnte sich die Zahl der Einwohner schnell erhöhen. Auch die mechanische Weberei und die Wäschefabrik Carl Zollner sowie das 1919 gegründete Unternehmen E. Siegelin trugen dazu bei.

1929 wurde Vilsbiburg offiziell zur Stadt ernannt. Besonders bekannt wurde der Ort durch die katholische Wallfahrtskirche Maria Hilf, die sich aus der Kapelle aus 1686 entwickelt hat. In dieser Kapelle ist ein Maria Hilf Gnadenbild vorhanden, das besonders verehrt wird. Auch der Künstler Max Schmalzl hat 1872 durch ein weiteres Gnadenbild zur örtlichen Marienverehrung beigetragen. 1958 wurde die evangelische Christuskirche erbaut, deren Glasfenster die sieben Ich-Bin-Worte Jesu darstellen. Auch der Stadtplatz wird gerne von den Besuchern der Stadt aufgesucht. Hier sind gut erhaltene Bürgerhäuser aus dem 17. Und 18. Jahrhundert vorhanden, der Torturm stammt aus dem 16. Jahrhundert. Die im September stattfindende Wallfahrt mit Lichterprozession zählt zu den besonderen kulturellen Festen in Vilsbiburg.

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Hotel Kongressissimo - Vilsbiburg
Preise ab: 85 EUR

Kommentar hinterlassen