Wandern in den bayerischen Alpen

In kaum einem anderen Bundesland gibt es so viele Möglichkeiten, sich in wunderschöner landschaftlicher Umgebung sportlich zu betätigen, wie in Bayern. Die zahlreichen Berge und Seen locken jedes Jahr unzählige Menschen an, die sich sportlich betätigen wollen oder einfach nur nach Erholung suchen. Wo Berge und Gebirge sind, ist der Wandersport nicht weit entfernt. Ob Anfänger oder regelmäßiger Wanderer – in Bayern gibt es für jeden Geschmack und für jeden Anspruch die passenden Wanderrouten.

Martin Gebhardt  / pixelio.de

Martin Gebhardt / pixelio.de

Eine gute Wander-Ausrüstung ist wichtig!

Für den Wandersport ist eine qualitativ hochwertige Wanderausrüstung und Kleidung äußerst wichtig, denn mit schlecht besohltem Schuhwerk von minderer Qualität lässt sich nur schwer eine Wanderstrecke bewältigen und der Spaßfaktor sinkt dadurch erheblich. Auch bei anderen sportlichen Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel Joggen, Klettern oder Surfen sind entsprechende Sporttextilien entscheidend für die Ausübung der Aktivität. Im Internet gibt es viele Shopping-Portale, die Sport- und Freizeitkleidung anbieten, sowohl für den Outdoor-Bereich als auch für Aktivitäten im Indoor-Bereich wie Fitness und Co. Egal ob Paracliding, Bergsteigen oder entspannende Wandertouren durch die bayerische Gebirgslandschaft; wenn die Ausrüstung und die Kleidung mit entsprechendem Wetterschutz stimmt, ist eine wesentliche Voraussetzung für ein gelungenes Sport-Erlebnis erfüllt.

Wander-Tipps in der freien Natur

Wer gerne wandert, macht das in der Regel nicht, um sportliche Höchstleistungen zu erzielen, sondern um in angenehmer Landschaft Ruhe und Erholung in der Natur zu finden. Daher sollte sich jeder Wanderer für seine Wanderroute ausreichend Zeit nehmen und keinesfalls Druck machen. Vor der Tour ist es auch immer hilfreich, eine sorgfältige Planung vorzunehmen. Die gewählte Strecke sollte möglichst nicht zu stark besucht sein, denn dann geht der Erholungseffekt gleich gegen Null. Aktuelle Wanderkarten sind ebenfalls wichtig, da sie nicht nur die jeweilige Route aufzeigen, sondern zum Teil auch Informationen wie Höhenunterschiede, Steigungen und Abstiege liefern. Die Ausrüstung sollte möglichst der Wetterlage und der Streckenlänge angepasst werden. Zu einer optimalen Wanderausrüstung gehören in jedem Fall warme Oberbekleidung, Sonnenschutz, Regenkleidung, ausreichend Proviant und gegebenenfalls ein Paar Wechselschuhe und einen Bergstock.

Markierungen beachten & Wege nicht verlassen

Aus Sicherheitsgründen ist es in jedem Fall ratsam, jegliche Wegemarkierungen und Wanderzeichen der jeweiligen Wanderroute zu beachten und diese mit der Karte abzugleichen. Sie geben nicht nur Aufschluss über den jeweiligen Standort, sondern markieren auch die Streckenlänge. Wichtig ist zudem, möglichst auf den vorgegebenen Wegen zu bleiben und keine Abkürzungen zu nehmen, um Flora und Fauna zu schützen.



Kommentar hinterlassen