VeChain Erfolgsrezept – Das hat es auf sich mit der Kryptowährung

Die meisten Kryptowährungen sind wirklich interessant, jedoch fällt bei genauerem hinschauen auf, dass gar kein reales Produkt dahintersteht. Das macht viele Menschen skeptisch, muss jedoch nicht unbedingt schlecht sein, da vor allem ICOs dazu dienen, Geld einzusammeln, um dann ein Projekt erst mal zu starten. Doch der VeChain Coin ist schon länger mit einem auf der Blockchain basierenden Angebot auf dem Markt und konnte bereits diverse namhafte Kunden gewinnen. Das Ziel dieser digitalen Währung ist es, ein Produkt während der Lieferkette sich zu verfolgen.

Blockchain

Bildquelle: mmi9 – Pixabay.com

Was ist VeChain?

Durch den VeChain Coin soll ein bekanntes Problem gelöst werden: Betrüger bestellten sich online ein Handy bei Amazon und dasselbe Modell gebraucht und nicht mehr funktionstüchtig auf einem Reseller Markt. Das defekte Handy wurde dann retourniert und hat dann das Geld erstattet bekommen. Ein Handy zum Nulltarif, für die Anbieter ein schlechtes Geschäft. Bei Amazon ist dies mittlerweile zwar nicht mehr möglich, aber es wurde deutlich, dass man ein konkretes Produkt nicht während der gesamten Lieferkette verfolgen kann. VeChain greift da ein, denn wenn Blockchain Daten auf dem Handy abgespeichert sind, können diese nicht manipuliert werden und durch einen Chip kann jedes Produkt identifiziert und sicher verfolgt werden. Wo VeChains gekauft werden können, erfährt man im Krypto-Vergleich über Coinbase.

So funktioniert VeChain

Zwei sehr wichtige Funktionen erweitern die Möglichkeiten der Thor-Blockchain. VeChain nutzt zum einen Smart Contracts, diese können Aktionen auf der Blockchain automatisch auslösen. Zum anderen werden moderne IoT Lösungen verwendet, um eine Schnittstelle zwischen Thor-Blockchain und der realen Welt zu eröffnen. Dies funktioniert beispielsweise in Form eines QR-Codes. So können in Echtzeit die Produktion und die Lieferschritte verfolgt werden, Zahlungsflüsse durch die Smart Contracts ausgelöst und alle Informationen in der Blockchain gespeichert werden.

VeChain Tokens

Das reine Produkt ist bereits auf dem Markt, doch wofür werden dann noch die Token benötigt? Die Kryptowährung soll dafür verwendet werden, das Produkt beziehungsweise die Dienstleistung zu bezahlen. Sollen bestimmte Informationen abgerufen werden, müssen dafür Token besessen werden. Man kann die Token allerdings auch als Wertanlage halten, denn je mehr Firmen die Technik und das Produkt von VeChain nutzen, desto mehr Token müssen auch gekauft werden, was die Kryptowährung im Kurs steigen lässt. Übrigens waren Kryptowährungen zu Beginn vor allem dazu gedacht im realen Leben wirklich damit zu zahlen, was sich aber jetzt erst langsam immer mehr etabliert.

Vor- und Nachteile

VeChain hat sich etabliert, ein innovatives Produkt auf den Markt gebracht und sehr an ansehen gewonnen. Sogar der TÜV Saarland hat den Anbieter zertifiziert. Durch den chinesischen Einfluss könnten natürlich ungewollte Sicherheitslücken entstehen, wenn Regierungsmitarbeiter an bestimmte Informationen gelangen wollen. Aktuell ist dies jedoch kein Problem und auch der Zusammenhang zwischen Token und einem realen Produkt, sorgt dafür, dass dieser einen echten Wert besitzt. Das macht den Kurs stabiler, weshalb sich VeChain auch für Anleger lohnt.

Warum VeChain (VET) wichtig ist

VeChain hat gute Beziehungen zu China, welcher ein sehr bedeutender Blockchain Markt ist. Für Anbieter die nicht aus China kommen, ist dieser zudem sehr schwer zu erschließen. Der Hauptsitz liegt in Singapur und viele chinesische Firmen haben bereits in das Unternehmen investiert. Zudem gibt es Kooperationen mit chinesischen Regierungsstellen, was in diesem Sektor einzigartig ist. Zudem hat VeChain viele Geschäftspartner, die bereits Lösungen in der realen Welt umgesetzt haben, auf der VeChainThor-Blockchain.

VeChain (VET) Anwendungsfälle

Eingesetzt werden kann die Lösung beispielsweise in der Lebensmittelsicherheit. VeChain Geräte können umwelt- und standortbezogene Daten hochladen und auf der Blockchain speichern. Produkte, Fahrzeuge und Lagerhäuser können so genau überwacht werden. Darüber hinaus ist VeChain natürlich vor allem im Punkt der Fälschungssicherheit sehr stark. Vor allem auf dem Luxusmarkt ist das ein großes Problem. Werden verschlüsselte Chips integriert, können so die Lieferschritte protokolliert und auch die Echtheit kann überprüft werden. Aber auch sensible Daten wie Gesundheitsdaten können auf der Blockchain sicher gespeichert werden und sind dann nur für autorisierte Personen verfügbar.



Kommentar hinterlassen