Reiseland Bayern – welche Städte eignen sich für Tagesausflüge und Kurzreisen?

Bayern gilt als Land der Berge und Seen. Das im Süden Deutschland gelegene Bundesland zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen. Neben ländlichen Regionen und Skigebieten stehen dabei auch große Städte wie München, Würzburg, Regensburg und Nürnberg im Fokus. Allerdings gibt es in Bayern auch kleinere, weniger bekannte Städte, die als spannende und inspirierende Reiseziele für Tagesausflüge oder Kurzreisen infrage kommen.

Kurzreise Bayern

Besonders schön ist Bayern im Berchtesgadener Land (© emperorcosar – Shutterstock.com)

Unterwegs in den bayerischen Urlaubsregionen

Im Freistaat Bayern gibt es fünf große Urlaubsregionen, die sich bei Reisenden großer Beliebtheit erfreuen. Dazu zählen Oberbayern, Ostbayern, das Allgäu, Schwaben und Franken. Jede dieser fünf Regionen zeichnet sich durch einzigartige Landschaften, interessante Sehenswürdigkeiten sowie durch eine Vielzahl an Sport-, Unterhaltungs- und Freizeitmöglichkeiten aus. So ist beispielsweise die am Bodensee gelegene Stadt Lindau ein beliebtes Reiseziel, um die drei Länder Bayern, Österreich und die Schweiz zu entdecken. Dabei sind es nicht nur Einzelreisende, Paare und Familien, sondern oft auch Reisegruppen, die in Bayern unterwegs sind.

Lindau am Bodensee

Lindau am Bodensee ist ein beliebtes Tagesausflugsziel am Bodensee (© Craig – stock.adobe.com)

Im Unterschied zum individuellen Spontan-Urlaub müssen Betriebsausflüge oder Schulreisen allerdings vorher organisiert werden. Wer eine Gruppenreise plant, sollte dies möglichst frühzeitig tun. Bei einem Trip mit dem Sportverein, der Kindergartengruppe oder den Firmenkollegen gibt es einiges zu berücksichtigen. Zunächst sollte ein Tag für die Gruppenreise festgelegt werden, der für die meisten Beteiligten infrage kommt. Sobald der Reisetermin feststeht, kann die weitere Planung erfolgt. Damit die Reise für alle zu einem schönen Erlebnis wird, sollte ein Programm, das die Interessen aller Mitreisenden berücksichtigt, geplant werden. Bei Schul- und Kindergartenausflügen sind beispielsweise Ausflugsmöglichkeiten wie Kletterparks oder Museen, die spezielle Programme für Kinder anbieten, interessant, während beim Betriebsausflug kulturelle Höhepunkte auf dem Reiseplan stehen können.

Für Gruppenreisen mit mehr als 10 Personen wird häufig der Bus als Reiseverkehrsmittel in Betracht gezogen. Für einen Bus als Transportmittel sprechen Faktoren wie der Reisekomfort, Sicherheit und Umweltfreundlichkeit. Hierbei gibt es eine große Anzahl an Möglichkeiten, um ein Reisebusunternehmen zu finden. Damit wird der Ausflug zu einer unkomplizierten Angelegenheit. Während der Fahrt kann man sich als Gast zurücklehnen und die schönen Landschaften genießen, durch die die Fahrt führt. Für größere Personengruppen ist diese Form der Fortbewegung ideal, da so ein geselliger Austausch mit den anderen Mitreisenden möglich wird. Außerdem kennt der Busfahrer aufgrund seiner Erfahrungen in den Regionen den ein oder anderen Geheimtipp, der dem Urlauber ansonsten entgehen würde. Nach der Anfrage beim Busunternehmen unterbreitet dieses ein individuelles Angebot.

Durch Vergleiche verschiedener Anbieter lässt sich das beste Angebot herausfinden, sodass der geplanten Reise nichts mehr im Wege steht. Bezüglich des gewünschten Komforts kann zwischen verschiedenen Klassen ausgewählt werden, wodurch auch preislich alle Kategorien abgedeckt sind. Mithilfe von Vergleichen kann das passende Angebot ausfindig gemacht werden. Dazu gehören auch Bewertungen, die im Vorfeld Aufschluss über die Seriosität des Busunternehmens geben. Werden all diese Punkte berücksichtigt, kann es mit der Reise losgehen und jede Menge schöne Momente sind vorprogrammiert.

Wie findet man inspirierende Reiseziele für Tagesausflüge?

Gruppenreise Bus

Für eine Gruppenreise bietet sich natürlich ein Bus an (© VGstockstudio – Shutterstock.com)

Grundsätzlich sollte ein Busunternehmen alle Fragen kompetent und kundenorientiert beantworten. Zu den Faktoren, die Preise der Busanmietung maßgeblich beeinflussen, zählen beispielsweise die Größe und Art des Busses, die Dauer der Busvermietung sowie der Komfortlevel des Busses. Außerdem werden die zu erbringende Distanz des Reisebusses, die notwendigen Betriebs- und Instandhaltungskosten sowie Maut- und Tunnelgebühren bei Auslandsfahrten bei der Preiskalkulation berücksichtigt. In der Hochsaison und während Schulferien können aufgrund hoher Nachfrage auch höhere Saisonpreise erhoben werden. Überdies werden für Mehrgepäck, Fahrradanhänger, Skitransport oft Zusatzkosten fällig. Beim Parken in Großstädten ist teilweise mit hohen Parkplatzgebühren zu rechnen, die ebenfalls die Gesamtkosten für die Busanmietung beeinflussen.

Beim Planen einer Busreise sollten alle diese Faktoren in Betracht gezogen werden. Busreisen gelten als besonders unabhängige Reiseform, da sie die Möglichkeit bieten, Reiserouten individuell festzulegen und auch spontane Pausen einzuplanen. Flexibilität und Unabhängigkeit zählen daher zu den Vorteilen, die mit Busreisen in Verbindung gebracht werden. Sehenswerte Städte in Bayern, die sich als Reiseziele für Bustouren eignen, sind beispielsweise Lindau, Füssen und Regensburg. Als Stadt am Bodensee besitzt Lindau nicht nur eine berühmte Hafeneinfahrt, sondern auch eine historische, auf einer Insel gelegene Altstadt.



Kommentar hinterlassen