Eggenfelden: Stadt mit Sinn für Innovation und Tradition

Die meisten Einwohner werden im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn in Eggenfelden gezählt, sie ist eine der 13 „leistungsfähigen kreisangehörigen Gemeinden“ in Bayern. Sie zählt rund 13.000 Einwohner und hat eine Größe von 44,5 km ². Eggenfelden liegt im Tal der Rott rund 56 Kilometer von Landshut entfernt und 110 Kilometer von München.

© Michel Angelo - Fotolia.com

© Michel Angelo – Fotolia.com

Die erste Erwähnung von Eggenfelden findet im Jahre 1120 statt. Gräfin Adelheid von Sulzbach-Rosenberg schenke dem Kloster Baumburg in der Nähe von Trostberg ein Zinsgut, das den Namen etinvelt trug. Als die Wittelsbacher 1259 die Oberhoheit über die Region erhielten, fiel darunter auch der Ort etivelt, der danach als Wirtschaftsmarkt mit eigenen, wenn auch beschränkten Rechtsbefugnissen erhielt und in Ecknfeld umgetauft wurde. Das sorgte dafür, dass die Bürger ihren Markt selbst verwalteten und Eggenfelden ein Pflegschaftsgericht zugeordnet bekam. Dieses wurde im 19. Jahrhundert in das Landgericht und später in ein Bezirksamt umgewandelt. Heute nennt man es Landratsamt. 1902 wurde aus der Markgemeinde Eggenfelden eine Stadt, den Status Kreisstadt hat sie 1972 verloren, als der Landkreis Rottal-Inn gebildet wurde.

Eggenfelden besitzt ein Theater „an der Rott“ , es ist das einzige landkreiseigene Theater in Deutschland. Hier werden verschiedene Sparten an Aufführungen gezeigt, das Theater hat vor kurzem den bayerischen Theaterpreis verliehen bekommen. Als besonders sehenswert kann der historische Stadtplatz bezeichnet werden. Er wird vom Marienbrunnen geschmückt. Waren früher noch vier Stadttore in Betrieb, ist es heute nur noch eines, das Grabmeiertor. Es beheimatet ein Restaurant im oberen Stockwerk, das sich Stadtwache nennt. Auch die Pfarrkirche Eggenfelden ist sehenswert, sie stammt aus dem 15. Jahrhundert und hat einen gotischen Baustil. Zu den kulturellen Erlebnissen in Eggenfelden zählt vor allem die Gerniale, im Schlosspark stattfindende Ereignisse wie Ausstellungen oder ein Freiluftkino. Der Flugplatz von Eggenfelden ist der südöstlichste Flugplatz in Deutschland. Eggenfelden kann jedoch auch mit dem Zug erreicht werden, die Stadt liegt an der Bahnstrecke von Passau über Neumarkt nach Sankt Veit.

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Kommentar hinterlassen