Wittislingen: am Südrand der Schwäbischen Alb

Der Markt Wittislingen liegt am Südrand der Schwäbischen Alb noch im Landkreis Dillingen. Der 2.200 Einwohner zählende Ort ist vor allem durch den Wittislinger Fund von 1881 in ganz Deutschland bekannt geworden.

Foto: Gisela Ott

Foto: Gisela Ott

Dieser Fund wird in der prähistorischen Staatssammlung in München aufbewahrt und dem interessierten Besucher präsentiert. Wittislingen ist außerdem Geburtsort des Heilige Ulrich (890–973, Bischof von Augsburg).

Kontakt:
Marienplatz 6
89426 Wittislingen
www.wittislingen.de

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!




Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Kommentar hinterlassen