Erlebnisbergwerk Berchtesgaden

Bereits seit dem 15. Jahrhundert wird in Berchtesgaden Salz abgebaut. Und seit Jahrhunderten ist diese Salzbergwerk in staatlichem Besitz. Heute gehört das Bergwerk zur Südsalz GmbH und die ist ein Teil der Südwestdeutschen Salzwerke AG.

© Salzbergwerk Berchtesgaden

© Salzbergwerk Berchtesgaden

Inmitten der Berchtesgadener Alpen mit beeindruckendem Panorama auf das mächtige Watzmannmassiv liegt das Salzbergwerk Berchtesgaden. 1517 begann die einmalige Chronik von 500 Jahren ununterbrochenem Salzabbau. Tauchen Sie ein in die Welt des weißen Goldes und erleben Sie die einzigartige Atmosphäre des Bergbaus in den Tiefen der Alpen.

Vom Abbaubereich nur getrennt durch eine Felswand, geht es mit der Grubenbahn 650 m in den Berg hinein, ehe Sie sich in der eindrucksvollen Salzkathedrale mit der spektakulären Bergmannsrutsche wiederfinden. In 3D-Animationen und digitalen Darstellungen werden der Salzabbau und seine Historie spannend präsentiert. Der einstündige Rundgang und die stimmungsvolle Floßfahrt über den unterirdischen Salzsee bieten Jung und Alt, Groß und Klein ein unvergessliches Erlebnis untertage. Bestens kombinierbar mit einem Besuch der wohl schönsten Saline der Welt – die Alte Saline in Bad Reichenhall.

© Salzbergwerk Berchtesgaden

Mehrfach modernisiert wird die dazugehörige Besuchereinfahrtstrecke des Bergwerks und somit auch das Erlebnisbergwerk jährlich von 400.000 Besuchern genutzt. Die 1400 Meter lange Besuchergrubenbahn, eine Salzkathedrale und der Spiegelsee sind die Hauptbestandteile dieser multimedialen Darstellung – über eine Fläche von ca. 6.000 m². In die Salzkathedrale, im „Kaiser-Franz“-Sinkwerk, wurde eine Inszenierung aus Salz, Farbe und Licht eingebaut, die an das Weltall erinnern soll. Danach führt eine 36 Meter lange Bergmannsrutsche in die Tiefe.

© Salzbergwerk Berchtesgaden

Für die Wissbegierigen werden im Salzlabor und in der Schatzkammer alle Fragen zum Thema Salz beantwortet. Der Spiegelsee ist auch eine besondere sinnlichen Erfahrung: denn die Fähre bringt einen, begleitet von schönen Klangteppichen und mit vielen Lichtkompositionen, über den See, während sich die Salzkristalle im Wasser spiegeln. Wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun will, kann sich im Salzheilstollen aufhalten. Bei einer Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur von 12 °C besuchen jährlich 13.000 Gäste den Salzheilstollen, um ihre Zipperlein zu lindern. Außerdem werden im Bergwerk auch Sonderveranstaltungen, wie Konzerte und das Dinner de Sole durchgeführt.

TIPP: Onlinetickets unter www.salzbergwerk.de sichern und Zeit sparen.

Öffnungszeiten:
Winter: 02.11.– 31.03. von 11:00 Uhr – 15:00 Uhr*
Sommer: 01.04. – 31.10. von 09:00 Uhr – 17:00 Uhr*

Anschrift:
Bergwerkstraße 83
83471 Berchtesgaden
Telefon: 08652 600220
E-Mail: info@salzbergwerk.de
Website: www.salzbergwerk.de

WICHTIGER HINWEIS:
Öffnungszeiten und Preise können sich jederzeit ändern. Wir kontrollieren zwar in regelmäßigen Abständen die Einträge können aber keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben machen. Bitte überprüfen sie die Korrektheit der Daten indem sie die angegebene Homepage besuchen!


Unterkünfte im Umkreis von 4 Km

Stoll's Hotel Alpina - Schönau am Königssee
Preise ab: 84 EUR
Haus am Berg - Berchtesgaden
Preise ab: 0 EUR
Gasthaus Pension Salzberg - Berchtesgaden
Preise ab: 38 EUR
Hotel Wittelsbach - Berchtesgaden
Preise ab: 77 EUR
Hotel Vier Jahreszeiten - Berchtesgaden
Preise ab: 49 EUR
Hotel Georgenhof - Schönau am Königssee
Preise ab: 0 EUR
Alpensport-Hotel Seimler - Berchtesgaden
Preise ab: 65 EUR
Alpenhotel Weiherbach - Berchtesgaden
Preise ab: 80 EUR

Kommentar hinterlassen